Archiv der Kategorie: Allgemein

U18 – Europawahl – Das Ergebnis

Am Freitag, den 17.05.2019 war es soweit, die Kinder und Jugendlichen durften deutschlandweit  in 1184 Wahllokalen zur U18 Europawahl gehen. In Berlin alleine waren es 242 und in Steglitz-Zehlendorf 32. Auch in unserem Kiez gab es insgesamt 8 Wahllokale in Schulen und Jugendeinrichtungen. Vielerorts wurden im Vorfeld Projekte und Aktionstage Rund um das Thema EU, Europa, das Europäische Parlament, Parteien und Parteiprogramme und und und durchgeführt, sodass die Kinder und Jugendlichen gut vorbereitet waren auf diesen Tag. Und so haben die Kinder und Jugendlichen abgestimmt.

Quelle: www.u18.org – Ergebniss nur Vorläufig. Ab dem 19.05. 2019 soll das Endergebnis feststehen

Wie auch bei den Wahlen der Erwachsenen gab es eine U18-Wahlsendung mit den ersten Hochrechnungen und interessanten Gästen auf Alex – Berlin. Ein interessanter Beitrag, sehen Sie selbst:

DIe U18- Wahl ist eine gute Möglichkeit die KInder und Jugendliche zu sensibilisieren für Politik, sich einmischen, zu hinterfragen und etwas zu bewegen. Die U18 Wahl findet immer zu jeder Bundes-, Landtags- und Europawahl statt. Wenn Sie mehr Informationen haben möchten dann schauen sie auf der Webseite: www.u18.org

 

Share Button

U18 – Europa Wahl 17. Mai 2019

Es ist wieder soweit. Die Europawahl am 26. Mai steht vor der Tür. Neun Tage zuvor sind die Kinder und Jugendlichen dran bei der U18 Wahl. Was bei der U18 Wahl passiert haben die Kinder und Jugendlichen aus dem KiJuFam Käseglocke gemeinsam mit dem Kinder und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf anlässlich der Bundestagswahl in einen Legofilm zusammengestellt. Er ist genauso aktuell, weil die Wahlen haben ja immer den gleichen Ablauf. Schauen sie selbst:

Weitere Informationen zur U18 Wahl und auch die Wahllokale in Ihrer Nähe finden sie unter:

www.u18.org

Viel Spaß beim anschauen!

Share Button

Einladung Runder Tisch April / Mai

Es ist nicht der letzte Mittwoch in Monat und auch nicht der erste, genau genommen ist es der zweite. Warum das? Zum einen ist es Ostern gewesen und zum anderen die Ferien die zu dieser schon lange angekündigten Verschiebung führten. Nun aber genug Geschwafelt. Der nächste Runde Tisch findet wie angekündigt und besprochen am 8. Mai statt.

Als Schwerpunktthema ist gewählt wie besprochen eine Wahrnehmungs-aufnahme verschiedener Menschen mit Blick auf den Platz vor der Lankwitz-Kirche und Umgebung. Warum? Der Platz ist mit all seinen Facetten immer wieder Thema am Runden Tisch aus den unterschiedlichsten Perspektiven, aus diesem Grund wurde verabredet das als Schwerpunktthema für den nächsten Runden Tisch zu machen. Es soll nicht darum gehen über Benutzergruppen zu hetzen, oder zu überlegen was für Sanktionen etc. noch gemacht werden können oder gemacht werden sollten. Es soll nur darum gehen zu schauen was ist auf dem Platz los, wer und wieviele Menschen treffen sich dort und und und.

Es wäre schön wenn möglichst viele Menschen die einen Blick auf den Platz haben zum Runden Tisch kommen würden. Aus diesem Grund findet das Treffen auch sozusagen Vorort statt in der Dreifaltigkeitsgemeinde.

Datum: 08. Mai 2019
Zeit: 18.30 bis ca. 20.30 Uhr
Ort: Dreifaltigkeitsgemeinde Lankwitz – Gemeindehaus

Hier gehts zur Einladung und auch zum Protokoll des letzten Treffen.

 

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Thementisch Übersicht

11 Thementische! Eine kleine Herausforderung. Wir möchten Ihnen nun nocheinmal hier alle Thementische im Überblick mit Zeiten präsentieren:

 

Startzeit
Endzeit
Thema und Gast
15.00
16.00
15.30
16.30
16.00
17.00
16.30
17.30
17.00
18.00
17.30
18.30

Nutzen Sie ihre Chance und kommen Sie vorbei zum Marktplatz der Ideen. Gestalten Sie gemeinsam mit uns den Kiez. Mischen Sie sich ein! Bringen Sie ihre Ideen ein! Kommen Sie vorbei!

Kiezfest und Marktplatz der Ideen 2019
1. Juni 2019 von 14.00 bis 19.00 Uhr
im Rosengarten hinter
dem KiJuFam Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin
am S-Bahnhof Lankwitz

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Thementisch 11 – Alt und Jung <-> Jung und Alt – Start einer Projektidee!

Man ist so alt wie man sich fühlt! Das sagt ein Sprichwort. Aber nun die Frage ab welchem Alter ist man „Alt“ und mit welchem Alter „Jung“. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagt wer das 65 Lebensjahr vollendet hat ist alt. Aus der Sicht der Sozialpädagogen beginnt das „Alter“ mit dem Eintritt in die Rente, d.h. aktuell für nach 1967 geborene wäre das 67 Jahre. Aus wirtschaftlicher Sicht werden Arbeitnehmer bereits ab 40 Jahren als alt eingestuft. Wir denken es kommt auf die Perspektive an. Menschen in meinem Alter finde ich nicht alt, frage ich aber Menschen die 20 oder 30 Jahre jünger sind, werden sie mich für alt halten, ebenso wie ich Menschen “ alt“ finde die 30 Jahre älter sind als ich. Von daher würde ich es mit dem Sprichwort halten „Man ist so alt wie man sich fühlt“.

Worum soll es den nun hier bei diesem Thementisch beim Marktplatz der Ideen gehen? Eine Stunde philosophieren über das Alter? – Nein. Die Idee entstand durch eine Bürgerin vom Runden Tisch Lankwitz-Südende. Der Gedanke war das z.B. ein junger Mensch mit einem älteren Menschen eine Partie Schach spielt oder man sich gemeinsam einen Film anschaut oder mit einander redet und so gemeinsam Zeit verbringt. Diese Idee birgt viele Möglichkeiten und genau darum soll es bei dem Thementisch gehen.

Wir starten ein Projekt! An dem Thementisch soll es um die Sammlung von Ideen gehen, wie es gelingen kann und was es braucht, damit Menschen verschiedenen Alters sich treffen können und gemeinsam Zeit verbringen.

Wie kann es gehen? Haben Sie eine Idee? Dann kommen Sie vorbei!

Marktplatz der Ideen

Thema: Alt und Jung <-> Jung und Alt – Start einer Projektidee
Am 1. Juni 2019
Zeit: 17.30 – 18.30 Uhr

Kommen Sie vorbei und gestalten Sie mit uns gemeinsam unseren Kiez.

 

Share Button

Bericht vom Runden Tisch Lankwitz-Südende März 2019

Am 27. März tagte der Runde Tisch Lankwitz Südende mit dem Schwerpunktthema Kiezplan für Senioren Teil 2. Es waren viele Bürgerinnen und Bürger, Institutionen und Vertreter_innen von Politik, Verwaltung, Polizei und Ordnungsamt. Leider konnte das Schwerpunktthema nicht behandelt werden, da der Referent kurzfristig absagen musste. So wurde die Zeit genutzt über den aktuellen Stand der Gäste für den Marktplatz der Ideen und der Vorbereitungen für das Kiez-Fest. In der Nachlese der letzten Runden Tische gab es einige spannende Antworten die sie alle im Protokoll nachlesen können.

Für den Marktplatz der Ideen ist es gelungen viele Interessante Gäste zu begeistern sodass es ein buntes Programm mit vielen spannenden Themen geben wird. Ab dem 1. April werden wir hier in einer besonderen Reihe ihnen alle Gäste, Themen und Aufgabenbereiche vorstellen. Bleiben Sie also dran.

Unter dem Punkt „Aktuelles aus dem Kiez“ wurden verschiedene Themen angesprochen. Zum einen wurde über die Situation in dem Wendekreis und der Unterführung an der Lankwitz Kirche berichtet, wo sich immer wieder größere Gruppen von Jugendlichen und junge Erwachse treffen. Aus der Vergangenheit ist bekannt das dies sowie der Platz vor der Lankwitz-Kirche ein beliebter Treffpunkt ist. Es entstand an dieser Stelle der Gedanke das wir dieses Thema beim nächsten mal als Schwerpunktthema machen um ein gemeinsames Bild zu bekommen und Ideen zu entwickeln für eventuelle Lösungen.

An dieser Stelle gab es den Hinweis das man auch über die Ordungsamts App (wir haben hier einen Erklärung der App bereits veröffentlicht) z.B. Alkoholisierte Jugendliche melden kann.

Weitere Hinweise und Themen waren z.B. :

  • Eröffnung des MUF Leonorenstr. und damit verbunden ein Tag der offenen Tür am 4.4.2019 ab 17.30 Uhr. Die offizielle Einladung finden Sie hier
  • Die Verkehrsbelastung in den Nebenstraßen durch die Bauarbeiten in der Kaiser-Wilhelm-Straße
  • die Verkehrssituation am Steglitzer Damm Höhe S-Bahnhof Südende
  • Wildwuchs Bruchwitz / Schulstraße
  •  Seniorenforum 2019 am 11. Juni von 15 bis 17 Uhr im Rathaus Zehlendorf

Alles weitere und an der einen oder anderen Stelle ausführlicher können Sie im Protokoll nachlesen.

Share Button

Einladung zum Runden Tisch Lankwitz-Südende März 2019

Schwupp schon wieder ist ein Monat um und der letzte Mittwoch im Monat ist da, und so auch der Termin für den Runden Tisch Lankwitz-Südende. Das Schwerpunktthema bei diesem Runden Tisch ist „Kiez-Plan für Senioren Teil 2“. Gemeinsam wollen wir alle schönen, wichtigen, weniger schöne und interessante Orte im Kiez aufzeigen in einem Kiezplan für Senioren. Er soll auch aufzeigen wo z.B. eine Bank oder eine öffentliche Toilette fehlt, oder ein Bordstein eine unüberwindbare Hürde darstellt. Sie haben die Möglichkeit daran mitzuwirken um diesen Plan für unseren Kiez zu erstellen.

Sie haben zwei Möglichkeiten:
1. Sie füllen den Plan in Ruhe zu Hause aus und bringen ihn zum nächsten Treffen mit. Die Karte und die Anleitung finden sie hier (komplett).

2. Sie kommen zum Runden Tisch schon ein wenig früher und haben die Möglichkeit mit anderen zusammen ihre Orte in einen großen Plan einzutragen.

Weitere Punkte sind wie bei jedem Runden Tisch „Aktuelles aus dem Kiez“ und der Aktuelle Stand von den Vorbereitungen des Kiez-Festes und dem Marktplatz der Ideen. Es ist ein voll gepackter Runder Tisch der spannend werden kann. Kommen sie vorbei und gestalten sie mit uns gemeinsam unseren Kiez.

Datum: 27.03.2019
Zeit: 18.30 Uhr (für das Eintragen in den Plan ist schon ab 18.00 Uhr Zeit)
Ort: KiJuFam Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin

Die Einladung, das Protokoll und die Karte haben wir für Sie hier als PDF hinterlegt.

Share Button

Fahrradschnellwege und Fahrradfernwege ?!?

In den letzten Monaten konnte man immer wieder von der Teltowkanalroute, vom Fernradweg Berlin – Leipzig hören. Eine der Strecken soll durch den Gemeindepark gehen! Wo dort genau und was steckt dahinter? Wir haben ein wenig recherchiert und wollen hier ein bisschen Licht ins Dunkel bringen und vielleicht Ihre Fragezeichen so wie auch unsere ein bisschen in Ausrufezeichen verwandeln.

Zu allererst es handelt sich um zwei unterschiedliche Projekte. Die Teltowkanalroute ist ein Abschnitt von insgesamt 12 geplanten Radschnellverbindungen in Berlin. Dies ist wiederum ein Teil des seit 2018 geltenden Mobilitätsgesetzes, wo wir hier in einem anderen Artikel bereits berichtet haben. Soweit so gut, aber was heißt das nun? Aktuell ist alles nur in der Planung. In einer öffentlichen Veranstaltung am 31.01.2019 wurden die Pläne vorgestellt und Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern und anderen Experten aufgenommen und diese werden nun in die Planungen eingebunden. Im nächste Schritt wird die Trassenführung mit Hinzunahme der Machbarkeitsstudie überarbeitet und konkret geplant. Ab dem zweiten Halbjahr 2019 wird das Ganze dann in die konkrete Planung mit Genehmigungsverfahren, Ausschreibungen und und und gehen. Der Baubeginn ist aktuell für 2022 geplant. Möchten sie mehr darüber wissen, verweisen wir sie auf die Seite der Senatsverwaltung. Hier die Links:
Seite der Senatsverwaltung mit allen Trassen: https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/rad/schnellverbindungen/
Seite des Planungsbüros mit der Teltowkanalroute:
https://www.infravelo.de/projekt/teltowkanalroute/

Geplante Radschnellverbindungen – Quelle : Senatsverwaltung fürUmwelt, Verkehr und Klimaschutz

Weiterlesen

Share Button

Frauenfrühstück in der Ratswaage

Der Frauentreffpunkt Ratswaage Lankwitz bietet Themenabende, Workshops, Gruppen und Veranstaltungen an. So wurden wir auf das folgende Angebot aufmerksam gemacht was wir gerne an Sie weitergeben möchten:

Hier der Flyer als PDF.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share Button

Stellplätze für Fahrradbügel gesucht

Auch in diesem Jahr hat der Bezirk Steglitz-Zehlendorf die Möglichkeit, bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zusätzliches Geld für Fahrradbügel und Doppelstockparker zu beantragen. Dazu braucht es nur Stellplätze. Und hier sind sie gefragt. Wo fehlen in unserem Kiez Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und wo könnte man sie dort hinstellen? Hier sei bemerkt, das nicht jeder Platz gehen wird, aber wir – die in diesem Kiez leben und arbeiten – sind die Experten für den Kiez. Wir kennen verborgenen Ecken, haben einen Überblick über die Bedarfe und sehen was da los ist. Wo stehen viele Fahrräder einfach so herum und wo könnten Fahrradbügel gebraucht werden?

Sie können ihre Ideen direkt über die Kommentare von diesem Artikel öffentlich teilen oder sie schreiben uns über unser Kontaktformular an. Wir leiten die Ideen dann an die Geschäftsstelle des Präventionsbeirates weiter.

Wir alle haben hier die Chance, den Kiez ein bisschen schöner zu machen! Lassen Sie es uns nutzen!

Share Button