Archiv der Kategorie: Aktivplatz der Generationen

Der Runde Tisch OnTour

20150216_122514

Am 16.02.2015 war der Runde Tisch Lankwitz-Südende on Tour um sich verschiedene Aktionspielplätze in Berlin anzuschauen. Start war um 12 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke. Durch die freundliche unterstützung von Hr. Schäfer aus der Jugendwerkstatt Ostpreußendamm und dem Jugendamt Steglitz-Zehlendorf hatten wir einen Transporter zur Verfügung incl. Hr. Schäfer als Fahrer. Das machte die ganze Tour noch schöner.

bild3Nun aber zum Bericht vom Tag. Start war wie geschrieben die Käseglocke. Von da aus führte uns der Weg zum Mehrgenerationshaus Phoenix am Teltowerdamm in Steglitz-Zehlendorf. Vor Ort hat uns der Leiter der Einrichtung, Tim Lehmann, viele Fragen beantwortet, über die Geräte, die Frequentierung, die Anschaffung und und und. Auf dem Gelände des Phönix stehen insgesamt 4 Geräte der Firma „Playfit“ die für alle frei zugänglich sich. Der Untergrund der Geräte sind Steinplatten, die in eine Wiese eingebunden sind. Die Geräte sind stabil und matt geschliffenem Edelstahl.

bild5Vom Mehrgenrationshaus Phoenix ging es nach Spandau. Dies war besonders schön, weil unsere Route uns über die Havelchaussee  führte. An dieser Stelle kam auch die Sonne raus, was die Fahrt durchs „Grüne“ noch schöner machte. Unser Ziel in Spandau war das Falkenhagener Feld, wo die Gewobau im Rahmen einer Neugestaltung eines ihrer Wohnsiedlungen einen „Aktivspielplatz“ gebaut hat. Insgesamt 5 Geräte stehen in eigenen Kuhlen die mit RIndenmulch gefühlt sind. Die Geräte sind von der Firma „VitaGym“, sind verzinkt und pulverbeschichtet.

Weiterlesen

Share Button

Spielplatz-Rundfahrt

Beim letzten Runden Tisch wurde beschlossen eine Rundfahrt zu machen um sich verschiedene Generationsspielplätze anzuschauen. Mit freundlicher Unterstützung des Natur- und Grünflächenamtes und dem Jugendamt (was uns die Autos zur Verfügung stellt) wird diese Rundfahrt nun am 16. Februar realisiert werden. Wir werden bei der Tour rund 3-5 „Spielpätze“ anfahren und mit den Menschen vor Ort und vielleicht auch mit dem einen oder anderen Verantwortlichen ins Gespräch gehen über Erfahrungen mit den einzelnen Geräten, um uns ein besseres Bild zu machen. Wenn auch Sie gerne mitkommen möchten, noch haben wir wenige Plätze frei, dann melden Sie sich einfach bei mir.

Silvia Härtel
Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke
Tel.: 766 86 347 (täglich ab 13 Uhr)

oder über unser Kontaktformular

Sollten Sie Anregungen haben welchen Platz wir unbedingt anschauen sollten, dann freuen wir uns auch über diese Hinweise in unseren Kommentaren oder auch über das Kontaktformular.

Hier nun zum Abschluss die Daten noch einmal im Überblick für die Rundfahrt:

Datum: 16. Februar 2015
Zeit: Start 12.00 Uhr bis ca. 18 Uhr
Treffpunkt: Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin

Anmeldung erforderlich!

Share Button

Bericht vom Runden Tisch im Januar 2015

mindmapspielDer erste Runde Tisch 2015 hat am 21. Januar 2015 im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke getagt. Auf der Tagesordnung stand die Planung einer Benefizaktion für den Spielplatz der Genrationen. An dieser Stelle ist eine Menge Krativität gefragt. In Form eines Mind Mapping wurden Ideen in alle Richtungen gesammelt . Start waren Finanzierungsideen, Aktionen und eine grosse Veranstaltung um auf das Thema aufmerksam zu machen. Die Teilnehmer des Runden Tisches einigten sich darauf die Benefiaktion in das Kiezfest zu integrieren, da es für alle nicht leistbar wäre noch eine zusätzliche Aktion zu planen und es warscheinich auch sehr schwer wird einen Termin zu finden. So wird das Kiezfest am 30. Mai  2015 ganz im Zeichen von Gemeinsam für den Spielplatz der Generationen, Gesundheit, Bewegung und was gibt es in unserem Kiez stehen. Es sollen die verschiedenen Sport und Freizeitgruppen aus Lankwitz und Südende angesprochen werden ob sie sich mit Angeboten beteiligen möchten. Um das sich die Bürgerinnen und Bürger besser vorstellen können um was es bei den Spielplatz für Geräte geht ist geplant die Hersteller zu fragen ob es die Möglichkeit gibt, ein oder zwei Geräte zum ausprobieren zu präsentieren.

frisbeegolf

Foto vom ersten Frisbee-Golf Turnier 2014 im Rosengarten hinter dem KiJuFam Käseglocke im Rahmen der Suchtpräventionswoche Steglitz-Zehlendorf. (Abgehen des Parcour)

Eine andere Idee war es verschiedene kleine Aktionen schon im Vorfeld auf dem Platz hinter dem Rathaus Lankwitz stattfinden zu lassen. Die Ideen sind an dieser Stelle vielfältig von Wikinger-Schach, bis Frisbeegolf für alle Generationen. Wir werden Sie an dieser Stelle und bei Facebook auf dem laufenend halten.

Zur Vorbereitung und besseren Planung des Spielplatz der Generationen wurde für die Teilnehmer des Runden Tisches eine Rundfahrt verabredet wo sich verschiedene Spielplätze angeschaut und ggf. ausprobiert werden sollen, damit es leichter ist es sich vorzustellen. Sobald der Termin feststeht werden wir ihn auch hier veröffentlichen, für den Fall das sie sich gerne an dieser Stelle einklinken möchten.

Wir werden weiter berichten. Beim nächsten Runden Tisch das Haupthema: Wunsch- und Tausch – Ökonomie. Ein Thema was von einem Bürger an den Marktplatz der Ideen 2013 getragen wurde und aus persönlichen Gründen nicht verfolgt, aber auch nicht in vergessenheit geraten ist. So wird das Thema am 4. März 2015 um 18.00 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke sein.

Share Button

Spielplatz der Generationen in Lankwitz?

20140930_093926Spielplatz für Erwachsene klingt irgendwie komisch. Das ist gut zu verstehen, aber an immer mehr Plätzen in der Stadt entstehen solche Plätze. Der Hintergrund ist im öffentlichen Raum Orte zu schaffen wo sich Menschen allen Alters begegnen können und gemeinsam Sport treiben und sich bewegen. Einfache und leichte Bewegungen die für alle Gelenke und dem gesamten Körper gut sind.

 

20140930_093441Wie soll das nun in Lankwitz aussehen? Wo soll der Platz hin? Wer kümmert sich? Diese Fragen möchten wir mit diesem Artikel erklären. Die Idee ist entstanden beim Marktplatz der Ideen. Eine engagierte Bürgerin hat die Idee eingebracht. Andere die von der Idee hörten fanden sie ebenfalls spannend und so wurde daran weiter gedacht. Die Frage ist nur nach dem Ort gewesen und nach den Abläufen. Der Ort sollte zentral sein, gut zu erreichen, sichtbar aber nicht auf dem „Präsentierteller“, und im Idealfall am Rathaus Lankwitz.

Weiterlesen

Share Button