Schlagwort-Archive: Gemeinsam für den Kiez

Kiez-Putz

20160428_120227

Vor dem Feiern kommt der Frühjahrsputz. Wir wollen ein bißchen aufräumen rund um das Rathaus Lankwitz und damit den Kiez schöner machen. Unterstützt wird die Aktion von der BSR die zum einen den Müll abholen wird und zum anderen uns das Material zur Verfügung stellt.

 

 

Der Kiez-Putz findet statt am:20160428_115742
10. Mai
15.00 bis 18.00 Uhr

Treffpunkt und Materialausgabe:
Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin

20160428_114839

Als Abschluss sind wir bei Hr. Gathof, dem Gastronom beim Tennis-Club Blau-Gold für einen kleinen Snack eingeladen.

Wir würden uns über viele helfende Hände freuen. :o)

 

 

Share Button

Was ist los bei www.zukunft-lankwitz.de?

20150917_104922(0)Sommerschlaf! Wir sind spontan und vollkommen ungeplant in den Sommerschlaf verfallen, aber jetzt sind wir zurück und werden uns bemühen wieder regelmäßig über die wichtigsten Dinge rund um den Runden Tisch Lankwitz-Südende, den Kiez und alles was sonst noch bewegt zu  berichten.

An den Start mit dem Berichten gehen wir mit dem Bericht vom letzten Runden Tisch. Das Thema war offen und der Schwerpunkt lag auf Aktuelles aus dem Kiez. Da ist einiges zusammengekommen was von den unterschiedlichsten Menschen nun mitgenommen wurde um Informationen einzuholen, mal nachzufragen, eine Abteilung im Bezirk aufmerksam zu machen und und und. Themen und Anliegen waren z.B. der Einkaufsladen Leonoren /Bernkastlerstr. ist weg, Gerücht das der Taxistand an der Lankwitz-Kirche verlegt werden soll, die Umbenennung des Rathaus Platzes und noch einiges mehr.  Wenn sie genau wissen möchten was im Detail besprochen wurde haben wir für Sie das Protokoll hier als PDF hinterlegt.

20150915_192557Worauf wir sie gerne aufmerksam machen möchten, und was sie sich gerne schon notieren können sind zwei Sachen:

1. der nächste Runde Tisch findet am 4. November statt mit dem Schwerpunktthema „Flüchtlinge – Ehrenamtliches Engegement und Spenden“ hierzu ist einer der Sprecher des Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf geladen

2. „Senioren und Trickbetrüger“ ist ein weiteres Thema was den Runden Tisch mit unterstützung des LKA und dem Abschnitt 46 am 2. Dezember bewegen wird. Hierzu ist eine Anmeldung nötig gerne auch hier über unser Kontaktformular.

20151010_112556Beide Termine starten normalerweise um 18.00 Uhr, aber es könnte sein das wir den Dezembertermin nach vorne verlegen um mehr Menschen zu erreichen, aber wir das geben frühzeitig bekannt. Wir würden uns freuen wenn Sie zu dem einen oder anderen Termin kommen würden und vielleicht auch Ihre Themen mit einbringen. Gemeinsam für den Kiez, nur so können wir was verändern.

Share Button

Müll auf der Straße und in Parks

muell2Dadurch das die Bäume und Büsche noch nicht wieder grün sind sieht man es besonders gut. Den Müll überall. In Parkanlagen, an Straßenrändern und Baumscheiben. Wo man hinschaut liegt mal ein Papier vom Döner, eine Box vom Chinesen, Flaschen alles was der Mensch nicht mehr braucht wenn er satt und zufrieden ist und so geschwächt das er es nicht zum nächsten Mülleimer tragen kann.

Bei einem Spaziergang durch den Kiez führte mich mein Weg auch in den allseits bekannten Dillgespark.spielmuell Da komme ich öfter mal durch um zu schauen was da los ist. Ruhig und friedlich liegt er da längs der Dillgesstraße und erst beim zweiten hinschauen fällt mir der Müll um die Mülltonnen, auf dem Bolzplatz und dem Spielplatz auf. Eine Dame kommt des Weges und ich spreche sie an, mit dem Ziel zu erfahren ob es im Park wieder lauter geworden ist und was hier so los sein. Nach anfänglicher Skepsis kommen wir ins Gespräch und sie gibt mir die Idee für diesen Artikel. Früher wurde dazu aufgerufen das Bürgerinnen und Bürger sich für ihre Parks einsetzten, Müll einsammeln und die Parks pflegen. Heute ist das verloren gegangen und man hört das gar nicht mehr, so erzählte sie mir. Und das möchte ich mit diesem Artikel ändern. Es gibt viele Menschen, das weiß ich die viel für ihren Kiez tun und mit Müllbeuteln  unterwegs sind, ihre Baumscheiben Wildkrautfrei halten und und und. Dieser Artikel richtet sich an die jenigen die vielleicht auch schon mal darüber nachgedacht haben, aber noch nicht aktiv geworden sind. Lassen Sie es uns gemeinsam versuchen unseren Kiez schöner zu gestalten. Das geht im Grossen, aber auch im Kleinen. Wenn zum Beispiel ein jeder von uns seinen Müll zur nächsen Mülltonne trägt oder auch wenn man irgendwo was sieht es aufhebt wegwirft. Weder die BSR noch das Natur und Grünflächenamt kann diese Aufgabe alleine schaffen. Hier gilt eher wieder der Leitspruch vom Runden Tisch Lankwitz-Südende „Gemeinsam für den Kiez“ es liegt in unser alle Händen wie schön wir es haben wollen.

schriftzug

Share Button