Schlagwort-Archive: Marktplatz der Ideen

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Thementische im Überblick

In der vergangenen Woche haben wir die Gäste aus dem Bereich Politik vorgestellt. In den nächsten Tagen möchten wir Ihnen die Gäste an den Thementischen und ihre Themen vorstellen. Wir haben im Vorfeld bei Treffen des Runden Tisch Lankwitz-Südende, hier in diesem Blog im Artikel: Marktplatz der Ideen – Themen gesucht  und auch durch Gespräche Themen gesucht. Im nächsten Schritt haben wir interessante Gesprächspartner gesucht die Experten in dem Thema sind, ein Interesse am Thema haben oder dafür zuständig sind. Das ganze in einen Ablaufplan gepackt mit Uhrzeiten und allem drum und dran ergab das was wir ihnen in den nächsten Tagen vorstellen wollen.

Die Themen für den Marktplatz der Ideen 2019 sind:

  • Jugendliche im öffentlichen Raum – Begleitet von Outreach Mobile Jugendarbeit – Beitrag: Dienstag 16.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Barrierefreier Kiez – Begleitet durch ??? – Beitrag: Mittwoch 17.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Sicherheit im Kiez & Jugendschutzkontrollen – Begleitet durch Präventionsbeauftragte der Berliner Polizei Abschnitt 46 und Jugendschutzkontrollen Ordnungsamt Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Beitrag: Donnerstag 18.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Bienen im Kiez – Was können wir tun? Wie können wir helfen? – Begleitet durch Spiel und Action e.V. – Beitrag: Freitag 19.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Mein Kiez – Erstellen eines Kiezplan für Senioren – Begleitet durch Hr. Feddersen – Beitrag: Samstag 20.04.2019 um 12.00 Uhr

  • Muff Leonorenstr. Kennenlernen, Nachfragen, Unterstützen – Begleitet durch das Stadtteilzentrum Steglitz e.V.  – Beitrag: Sonntag 21.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Mobilitätsgesetz – Was bedeutet das für unseren Kiez? – Begleitet durch den ADFC – Beitrag: Montag 22.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Einzelhandel vs Online – Shopping – Begleitet durch Mein LiLa – Beitrag: Dienstag 23.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Wochenmarkt Lankwitz – Ideen, Wünsche, Vorhaben – Begleitet durch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf  – Beitrag: Mittwoch 24.04.2019 um 12.00 Uhr
  • Frauen und Beruf – Chancen und Möglichkeiten – Begleitet durch Goldnetz gGmbH – Beitrag: Donnerstag 25.04.2019 um 12.00 Uhr

Es ist ein buntes Programm mit interessanten Gästen aus den verschiedenen Bereichen. Wir können Sie nur immer wieder einladen, mitzureden, ihre Ideen einzubringen und den Kiez mit uns gemeinsam zu gestalten.

Kiezfest und Marktplatz der Ideen 2019
1. Juni 2019
14.00 bis 19.00 Uhr
im Rosengarten hinter dem KiJuFam Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin
(am S-Bahnhof Lankwitz)

 

 

 

 

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik – Abschluss

In den letzten Tagen haben wir Ihnen die Aufgabengebiete der Bezirksbürgermeisterin und der Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte vorgestellt. Hier möchten wir alles noch einmal in einer Übersicht zusammenfassen incl. der Zeiten wo Sie mit ihnen ins Gespräch kommen können beim Marktplatz der Ideen.

 

Wenn sie alle in den Beiträgen gezeigten Organigramme noch einmal anschauen möchten, haben wir Ihnen hier den Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin als PDF hinterlegt.

Nutzen Sie ihre Chance, bringen Sie ihre Themen, Wünsche und Ideen ein. Kommen Sie vorbei und gehen sie mit der Bürgermeisterin und den Stadträtinnen und Stadträten ins Gespräch.

In den nächsten Tagen stellen wir Ihnen die Thementische vor. Bleiben sie dran.

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik – Die Stadträtinnen und Stadträte Teil 4

Am vierten Tag der Vorstellung der Gäste aus dem Bereich des Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf stellen wir Bezirkstadtrat Frank Mükisch vor. Er ist zuständig für die Abteilungen Bildung, Kultur, Sport und Soziales. Zu diesen Abteilungen gehören das Amt für Soziales, Amt für Weiterbildung und Kultur und das Schul- und Sportamt. Was sich hinter den Abteilungen alles verbirgt möchten wir in diesem Artikel beschreiben.

Das Amt für Soziales gliedert sich auf in die Fachbereiche Durchsetzung von Ansprüchen, Materielle Hilfen, Sozialdienst, Seniorenbetreuung und Ehrenamtlicher Dienst und der Fachbereich Betreuungsbehörde.

Fachbereich Durchsetzung von Ansprüchen:

  • Widerspruchsstelle
  • Kosteneinziehung, Grundvermögen
  • Unterhaltsstelle
  • Sozialhilfe für Deutsche im Ausland
  • Bestattungskosten nach dem Sozialgesetzbuch XII

Organigramm Amt für Soziales – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik – Die Stadträtinnen und Stadträte Teil 3

In unserem letzten Artikel der Reihe Politik – Die Stadträtinnen und Stadträte haben wir uns Bezirksstadträtin Carolina Böhm aufgehoben. Sie ist zuständig für die Abteilungen Jugend und Gesundheit.

Zu der Abteilung Jugend gehören das Jugendamt was sich in die Fachreferate Jugend-(sozial-) Arbeit und Hilfen zur Erziehung, Familienförderung und frühe Bildung, Psychosoziale Dienste, Kindschaftsrechtliche Beratung und Unterstützung, Regionale Soziale Dienste und das Jugendzentrum „Lissabonallee 6“. Um die Verwaltung des Jugendamtes leichter und übersichtlicher zu machen hat man den Bezirk Steglitz – Zehlendorf in 3 Regionen unterteilt (wir erwähnen dies nur damit sie im folgenden verstehen  wieso manchen Regional und anderes Überregional ist).

Organigramm Jugendamt – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Das Fachreferat  Jugend-(sozial-) Arbeit und Hilfen zur Erziehung ist zuständig für:

Regionalübergreifende Fachverantwortung für:

  • Schulbezogene Sozialarbeit
  • Suchtprävention
  • Jugendschutz
  • Mädchen- und Jungenförderung
  • Mobile Jugendarbeit
  • Gender-Mainstreaming
  • Politische Bildung
  • Jugendkulturarbeit
  • Medienpädagogik
  • Aufbau der Jugendkunstschule
  • fachliche Steuerung der Hilfen zur Erziehung und Entwicklung der Standards
  • Koordination bezirklicher Projekte
  • Internationale Kinder und Jugendarbeit
  • Jugenderholung

Weiterlesen

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik – Die Stadträtinnen und Stadträte Teil 2

In diesem Artikel möchten wir ihnen den Aufgabenbereich von Bezirksstadträtin Maren Schellenberg vorstellen. In ihrem Zuständigkeitsbereich gehören die Abteilungen Immobilien, Umwelt und Tiefbau. Hinter diesen vielen Überschriften verbergen sich die Abteilungen Straßen- und Grünflächenamt, Umwelt- und Naturschutzamt und Serviceeinheit Facility Management.

Im folgenden möchten wir die einzelnen Abteilungen und ihre Fachbereiche vorstellen.
Die Abteilung Straßen- und Grünflächenamt gliedert sich in vier verschiedene Fachbreiche:

Fachbereich Tiefbau:

  • Straßenunterhaltung, Straßenaufsicht und Straßenüberwachung
  • Planung, Entwurf und Neubau von Straßenbaumaßnahmen
  • Fachbereich Grünflächen:
  • Pflege der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen
  • Pflege der Straßenbäume
  • Pflege der öffentlichen Kinderspielplätze
  • Pflege der öffentlichen Sportplätze
  • Pflege der landeseigenen Friedhöfe
  • Pflege der Grabstätten der Opfer von Krieg und
    Gewaltherrschaft und der Ehrengrabstätten
  • Entwurfsplanung und Bauleitung für öffentliche Grünanlagen, Sportplätze, Kinderspielplätze und Außenanlagen von öffentlichen Hochbauvorhaben

Organigramm Abteilung Straßen- und Grünflächenamt – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Weiterlesen

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik – Die Bezirksbürgermeisterin

Die höchste Instanz in einem Bezirk ist die Stelle der Bürgermeisterin und des Bürgermeisters. In unserem Bezirk hat diese Stellung Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski. Welche Abteilungen gehören zu ihr und zu welchen Themen kann man sie ansprechen? Das wollen wir hier als Auftakt der 6´tägigen Serie kurz skizzieren:

Organigramm Geschäftsbereich der Bürgermeisterin – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Zu den eigenen Abteilungen die fest zur Bürgermeisterin gehören sind das Büro der Bürgermeisterin und das Rechtsamt. In unserem Bezirk wie auch in den meisten anderen ist  auch die Abteilung Wirtschaftsförderung, Investorenleitstelle, Veranstaltungsmanagement. Diese Abteilung hat folgende Aufgaben:

  • Wirtschaftsberatung und wirtschaftsfördernde Veranstaltungen
  • Zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für Investoren und Unternehmer
  •  Veranstaltungsmanagement

An sie ist angegliedert die / der Datenschutzbeauftragte/r, EU-Beauftragte/r, Beauftragte/r für Partnerschaften.

Organigramm des Geschäftsbereich der Bürgermeisterin – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Eine weitere Abteilung für welche die Bürgermeisterin zuständig ist, ist der Steuerungsdienst mit Finanzen und Personal. Dieser Bereich ist für das gesamte Amt im Bereich des Controlling, Organisatiosmanagment, Geschäftsmanagment, Haushaltsplanung und Haushaltswirtschaft, Kassenwesen, Personalmanagment, Personalbetreuung und Personalentwicklung. Das ist schon eine Menge, aber noch nicht alles.

Weiterlesen

Share Button

Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Politik in der Übersicht

Die Überschrift stimmt nur bedingt. Wir möchten Ihnen in den nächsten Tagen in unterschiedlichen Artikeln die Bezirksbürgermeisterin und die Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte vorstellen die beim Marktplatz der Ideen für Sie zum Gespräch als „Gastgeber“ für eine Stunde da sind.

Warum stimmt die Überschrift nur bedingt? Sind die Stadträte keine Politiker? – Die Stadträte gehören alle zu einer Partei – Partei = Poliktik! Ja und nein. Die Bürgermeisterin und Stadträt_innen bilden das sogenannte Bezirksamt.

Organigramm der Verwaltung – Quelle: Organisationsplan des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Dieses Organigramm zeigt auf was das sog. Bezirksamt ist. Die Bezirksbürgermeisterin und die Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte bilden die Verwaltungsbehörde des Bezirks und so bilden sie das Bezirksamt. Die Politische Entscheidungsinstanz ist die Bezirksverordentenversammlung (BVV).

Wie eingangs erwähnt möchten wir Ihnen in den  nächsten Tagen in verschiedenen Artikeln die Bezirksbürgermeisterin und die Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte und ihre Abteilungen vorstellen. Der Zeitplan hierzu ist wie folgt:

Dienstag: 9. April 12.00 Uhr Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

Mittwoch: 10. April 12.00 Uhr Bezirksstadtrat und stellv. Bezirksbürgermeister Michael Karnetzki (SPD) Abteilung Ordnung, Nahverkehr und Bürgerdienste

Donnerstag: 11. April 12.00 Uhr Bezirksstadträtin Maren Schellenberg (Grüne) Abteilung Immobilien, Umwelt und Tiefbau

Freitag: 12. April 12.00 Uhr Bezirksstadträtin Carolia Böhm (SPD) Abteilung Jugend und Gesundheit

Samstag: 13. April 12.00 Uhr Bezirksstadtrat Frank Mükisch Abteilung Bildung, Kultur, Sport und Soziales

Sonntag: 14. April 12.00 Uhr Abschluß und Zeitplan für den Bereich Politik

 

 

 

Share Button

Marktplatz der Ideen – Gemeinsam mehr bewegen!

 

Der Marktplatz der Ideen 2019 steht vor der Tür. Wir möchten ihnen in den nächsten Wochen mit dem einen oder anderen Artikel Lust machen vorbeizukommen. Wir werden ihnen die Themen, Gäste und das drum herum vorstellen. Wir werden natürlich auch eine Übersicht aller Gäste und Themen und den Zeiten, wann sie sie treffen können, veröffentlichen.

 

Was der Marktplatz der Ideen ist und wie es funktioniert haben wir in dem Beitrag Marktplatz der Ideen ausführlich erklärt, darum hier nur in Kürze. Zu jeder vollen und halben Stunde kommt ein neuer Gast mit einem neuen Thema für je 1 Stunde. Die Gäste haben einen eigenen Tisch mit Stühlen drum herum. Sie setzten sich wie in einem Café einfach dazu und gehen mit dem „Gastgeber“ ins Gespräch. Das ganze wird begleitet von einer / einem Teilnehmer_in des Runden Tisches, dessen Aufgabe es ist, alles ein bisschen mitzuschreiben, damit die Ideen nicht verloren gehen. Nun ist die Gelegenheit mit den „Gastgeber“ ins Gespräch zu gehen. Sie können Fragen stellen, ihre Anliegen vorbringen oder einfach nur zuhören, was die anderen Menschen so mitgebracht haben an Themen. Nach einer Stunde wird der Tisch aufgelöst und an einem anderen Tisch startet das nächste Thema.

Welche Themen sind den nun angedacht für den Marktplatz der Ideen:
Vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf sind angemeldet und haben zugesagt:

  • Bezirksbürgermeisterin und Leiterin der Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung Cerstin Richter-Kotowski (CDU)
  • Bezirksstadtrat für die Abteilung Ordnung, Nahverkehr und Bürgerdienste sowie stellvertretender Bezirksbürgermeister Michael Karnetzki (SPD)
  • Bezirksstadträtin für die Abteilung Immobilien, Umwelt und Tiefbau Maren Schellenberg (GRÜNE)
  • Bezirksstadtrat für die Abteilung Bildung, Kultur, Sport und Soziales Frank Mückisch (CDU)
  • Bezirksstadträtin für die Abteilung Jugend und Gesundheit Carolina Böhm (SPD)

Für die Thementische sind eingeladen:

  • „Jugendliche im Öffentlichen Raum – Outreach Mobile Jugendarbeit – JugendKulturBunker
  • „Einzelhandel im Kiez vs Online Shopping – Mein LiLa
  • Mein Kiez! – Erstellen eines Kiezplans für Senioren
  • Barrierefreier Kiez – Aktuell noch keine Begleitung als Gastgeber
  • Markt Lankwitz – Ideen, Wünsche und Vorhaben
  • Muff Leonorenstraße – Kennenlernen, nachfragenn unterstützen – Stadtteilzentrum Steglitz e.V. – Geschäftsführer Thomas Mampel
  • Sicherheit im Kiez & Jugendschutz – Berliner Polizei Abschnitt 46 und Ordnungsamt – Jugendschutzkontrolle 
  • Frauen und Beruf – Chancen und Möglichkeiten – Aktuell noch keine Begleitung als Gastgeber
  • Mobilitätsgesetz! Was bedeutet das für unseren Kiez? – Mobilitätsgesetz! Was bedeutet das für unseren Kiez?
  • Bienen im Kiez! Was können wir tun?

Da auch Kinder und Jugendliche Bürgerinnen und Bürger von unserem Kiez sind und auch eigene Ideen und Wünsche haben, bekommen sie wie in den vergangenen Jahren auch einen besonderen Tisch, der nur für sie ist und wo Erwachsene verboten sind, bis auf die Gastgeberin des Kinder und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf. Warum dies? Leider haben teilweise Erwachsene die Angewohnheit sich einzumischen, zu kommentieren, Ideen klein zu reden und und und. Abgesehen davon, trauen sich manchmal auch die Kinder und Jugendlichen nicht was zu sagen, wenn Erwachsene am Tisch sitzen. Aus dem Grund hier ein eigener kleiner Raum im großen ganzen, sodass auch ihre Ideen Gehör finden in der Erwachsenenwelt!

Den Zeitplan werden wir in den nächsten Tagen veröffentlichen. Der Marktplatz der Ideen findet am 01.06.2019 in der Zeit von 14 bis 19 Uhr im Rosengarten hinter dem KiJuFam Käseglocke statt. Kommen Sie vorbei! Gestalten Sie mit! Mischen Sie sich ein! – Gemeinsam für den Kiez!

Share Button

Einladung zum Runden Tisch Lankwitz-Südende Februar 2019

Ich freue mich Sie zum nächsten Runden Tisch Lankwitz-Südende einzuladen. Das Schwerpunktthema wird sein: Vorstellung des Kiez-Atlas für Senioren. Dieses Thema ist beim letzten Runden Tisch Lankwitz-Südende durch den Initiator des Projekts eingegeben und dankend angenommen worden. Es geht um eine Idee und unterstützung bei der Umsetzung für unseren Kiez. Welche Orte sind interessant für Senioren? Sie sind die Expertinnen und Experten im Kiez. Sie wissen wo Sie was finden? Wo etwas fehlt wie z.B. eine Bank oder eine Toilette? Sie haben Kontakt zu Senioren und kennen die Anliegen? Dies ist ein Thema was nicht nur für Senioren interessant ist, sondern für alle Menschen im Kiez! Kommen Sie vorbei und reden, diskutieren und „spinnen“ Sie mit. Ihre Ideen sind gefragt!

Hier nun die offizielle Einladung zum nächsten Treffen:
Datum: 27.02,2019
Ort: KiJuFam Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin
Zeit: 18.30 – ca. 20.30 Uhr

Einladung zum Runden Tisch Lankwitz-Südende
Protokoll vom Runden Tisch Lankwitz-Südende Januar 2019

Die Tagesordnung hat wie immer auch den Punkt, aktuelles aus dem Kiez! Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Themen und Anliegen einzubringen. An dieser Stelle möchte ich auch noch mal daraufhinweisen das wir auch hier Ideen und Themen für den Marktplatz der Ideen 2019 sammeln. Wenn Sie eine Idee haben dann schreiben Sie es bitte in die Kommentare des Artikels:

Marktplatz der Ideen – Themen gesucht

Vielen Dank und ich freue mich Sie kennen zulernen oder wiederzusehen.

Share Button

Marktplatz der Ideen – Themen gesucht

Wir sind mit der Planung gestartet für das Kiez – Fest und den Marktplatz der Ideen. Aus diesem Grund möchten wir auch hier die Möglichkeit geben, Ideen für Themen einzugeben die wir dann beim Runden Tisch besprechen können und planen. Zuvor möchten wir nur noch mal kurz erklären worum es und wie es funktioniert.

Sie haben eine Idee, ein Anliegen oder einen Wunsch? Das ist der Start für einen Veränderung! Wir geben Ihnen die Möglichkeit mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Gewerbe ins Gespräch zu kommen und Ihre Themen zu besprechen und damit ggf. was zu verändern. Wie kann das gehen? Wir geben hier ein exemplarisches Beispiel: Frau Idee möchte gerne eine bessere Beleuchtung in einer Straße. Aufmerksam geworden auf den Marktplatz der Ideen schaut sie im Internet unter www.zukunft-lankwitz.de oder Facebook unter Zukunft-Lankwitz, wann der passende Gast für Verkehr eingeladen ist. Zu der angegebenen Stunde kommt sie in den Rosengarten. Es sind viele Stände, da wo unterschiedliche Institutionen Informationen verteilen, Kunsthandwerker_innen ihre Kunst verkaufen. Und es gibt viele Angebote für Kinder zum Mitmachen. Separat und trotzdem mittendrin stehen viele Tische mit kleinen Schildern. An den Tischen sitzen Menschen die sich unterhalten. Sie entdeckt einen Tisch mit der Stadträtin und setzt sich dazu. An dem Tisch sitzen noch andere Menschen, sie erkennt auch einen ihrer Nachbarn. Wo es passt formuliert sie ihre Frage mit der Beleuchtung in ihrer Straße. Überrascht steigen gleich andere an dem Tisch in das Thema ein und haben das gleiche Anliegen. Es wird geredet und Ideen ausgetauscht, wie es besser sein könnte. Die Stadträtin verspricht das Thema mitzunehmen und es mit Frau Härtel (Sprecherin vom Runden Tisch Lankwitz-Südenede) rückzukoppeln, wenn sie was in Erfahrung gebracht hat. Einige Wochen ziehen ins Land und dann kommt ein Treffen des Runden Tisches. Frau Härtel kann berichten das sich die Stadträtin wegen der Straßenbeleuchtung gemeldet hat und geprüft wird, ob es möglich ist, stärkere Leuchtmittel einzusetzen. Dies geschieht tatsächlich einige Wochen später, weil es möglich ist. So ist die Straße besser ausgeleuchtet und gibt den Menschen mehr Sicherheit.

Dieses Beispiel soll aufzeigen was es bewirken kann, nicht nur beim Kaffee oder Tee mit Nachbarn oder Freunden darüber zu reden, was den Kiez schöner oder besser machen würde, sondern auch mit den Menschen zu reden, die was entscheiden können. Es ist leicht sich über alles aufzuregen, was nicht gut ist, aber wie sollen die Menschen die es entscheiden können und müssen davon wissen, wenn es ihnen keiner erzählt. Darum geht es bei dem Marktplatz der Ideen. Menschen zusammenbringen, die das gleiche Anliegen oder Idee haben, und damit gemeinsam für den Kiez was zu bewegen,, was das Leben wieder schöner macht. Es klappt nicht immer alles, aber es entstehen auch aus den unmöglich scheinenden Ideen manchmal Ideen die Möglich sind. Geben sie Ihren Gedanken, Wünschen und Anliegen eine Chance und kommen sie vorbei beim Marktplatz der Ideen am 01.06.2019 und lassen uns gemeinsam was für den Kiez bewegen!

Haben Sie Themen, Ideen oder Anregungen? Dann schreiben Sie sie bitte hier in die Kommentare oder schreiben Sie mich persönlich an, und nutzen das Kontaktformular dazu.

Share Button