Schlagwort-Archive: Themen

Kurzer Bericht vom Runden Tisch 17.09.2014

Um Sie kurz auf dem laufenden zu halten hier nun ein kurzer Bericht vom Runden Tisch und die wichtigsten Ereignisse zusammengefasst.

Das Resumé der Akteure der Vorbereitungsgruppe   des Marktplatz der Ideen ist durchweg positiv gewesen. Wir sind uns alle einig das es zwei tolle Tage mit vielen Spannenden Themen und Ideen waren. Es gab eine Menge tolle Momente und Gespräche an den Tischen und drumherum. Es hat allen eine Menge Spaß gemacht und wir sind uns einig das wir weiter machen wollen. Aus diesem Grund haben wir in der heutigen Sitzung auch bereits die Themen für den nächsten Marktplatz der Ideen festgelegt. Der nächste Marktplatz der Ideen wird am 19. und 20. Juni 2015 stattfinden. Gleicher Ort und wahrscheinlich gleiche Zeiten. In den nächsten Wochen wird sich das Organisationsteam gründen. Alle Menschen aus Lankwitz und Südende die Lust haben mit uns gemeinsam den Marktplatz vorzubreiten sind dazu herzlich eingeladen mitzudenken und zu gestalten. Den Termin werden wir hier rechtzeitig veröffentlichen.

Was positiv bemerkt wurde ist wieviele Dinge sich schon nach dem Marktplatz der Ideen bewegt haben im Kiez. Speziell im Bereich der Natur und Grünflächen sind sichtbare erfolge erzielt, aber es sind auch schon Themen und Anliegen an die richtigen Stellen weitergeleitet. Es ist was in Bewegung geraten.

 

Share Button

Bürger kümmern sich um ihren Kiez: Lankwitzer beteiligten sich rege am Marktplatz der Ideen

8. September 2014 | Stadtrandnachrichten

stadtrandnachrichten

Lange Wartezeiten im Bürgeramt, Müll vor der Lankwitzer Kirche, zugewachsene Seitenstreifen an den Gehwegen, störende Kleidercontainer – diese und noch viele weitere Themen rund um ihren Kiez beschäftigt die Lankwitzer. Mit ihren Anliegen, Fragen und Wünschen kamen sie am Freitag und Sonnabend zum Marktplatz der Ideen in die Käseglocke.

Doch anders als von Silvia Härtel, Geschäftsführerin des Spiel & Action e.V. und Sprecherin des Runden Tisch Lankwitz-Südende, angedacht, drängten sich die Bürger und geladenen Gäste an einem einzigen Thementisch, an dem ein Kommen und Gehen von Menschen aber auch von Themen herrschte.

In zwei Abschnitte hatten Härtel und die Mitorganisatoren vom Runden Tisch den Marktplatz unterteilt. Zum einem gab es Themenstunden, zu denen Gäste eingeladen waren, darunter die Bezirksstadträte Christa Markl-Vieto (Grüne), zuständig für Jugend, Gesundheit, Umwelt und Tiefbau, Cerstin Richter-Kotowski (CDU), zuständig für Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste, und Michael Karnetzki (SPD), verantwortlich für Immobilien und Verkehr, aber auch Polizeibeamte, Mitarbeiter der Jugendschutzkontrolle und des Wohnraumbündnisses. Gezielt hatten sich viele Bürger auf diese Gespräche vorbereitet – teilweise mit sofortigem Erfolg. So stellte beispielsweise Markl-Vieto für 2015 in Aussicht, dass der Brunnen im Rosengarten wieder sprudelt. Die Polizisten gaben Ratschläge, wie man sich zum Beispiel bei einem Einbruch verhält und erklärten, was eine Kindernotinsel ist.

Doch nicht nur von den Gästen erwarteten sich die Bürger Lösungen, sondern sie entwickelten in einer Diskussionsrunde selbst Ideen. Eine sind zum Begegnungsbänke, die generationsübergreifende Begegnungen ermöglichen sollen. So eine Bank könnte im Garten der Bibliothek in der Bruchwitzstraße aufgestellt werden, um dort Rezepte austauschen, gibt Härtel ein Beispiel.

Weiterlesen

Share Button