Archiv der Kategorie: Runder Tisch

Interessante Seiten vorgestellt – www.steglitz-lankwitz.de

Screenshot www.steglitz-lankwitz.de – Startseite

 

Das grosse WWW ist voll mit Informationen und Webseiten. Es kommen von Zeit zu Zeit immer wieder neue dazu. Nur wenn man nicht direkt nach irgendwas Speziellem sucht, wird man eher nicht darüber stolpern. So ist es auch mir gegangen. Auf der Suche nach Informationen bin ich über die Seite www.steglitz-lankwitz.de gestolpert.

 

 

 

Screenshot www.steglitz-lankwitz.de – Öffentliche Wochenmärkte

 

 

Nun ein paar Worte zu dieser Seite:

Auf dieser Seite wird ausdrücklich darauf hingewiesen, das sie privat betrieben wird. Das ist mit viel Engagement verbunden und dafür schon mal an dieser Stelle einen „Daumen hoch!“ So, was erwartet sie, wenn sie auf die Seite gehen? Na klar Informationen, aber auch viele Fotos aus dem Kiez. Es ist eine wirklich schöne und bunte Sammlung von ganz vielen verschiedenen Aspekten aus Lankwitz und Steglitz. Was sie auch finden, ist eine ausgesuchte Linksammlung zu anderen Seiten die sich mit unserem Kiez auseinandersetzten.

 

Weiterlesen

Share Button

Illegale Kleidercontainer – Never ending Story?

Im März 2015 haben wir in dem Artikel „Kleidercontainer – Erlaubt oder Verboten? bereits einmal darüber berichtet was man als Bürgerin und Bürger gegen illegal aufgestellte Kleidercontainer tun kann und wo die Grenzen liegen. Der Kiez-Report hatte zu diesesThema ebenfalls aufgegriffen und einen sehr interessanten Beitrag dazu veröffentlicht.

Da es immer wieder aktuell ist haben wir diesen Beitrag einfach rebloggt!

Share Button

Bericht vom Runden Tisch Lankwitz-Südende Februar 2019

Am Mittwoch den 27.02.2019 fand das zweite Treffen 2019 vom Runden Tisch Lankwitz-Südende statt. Schwerpunktthema war das vorstellen der Idee des Kiez-Plan für Senioren für unseren Kiez. Bei der Idee eines Kiez-Plan geht es darum sichtbar zum machen wie  wo Ressourcen liegen und wo fehlt es an was. Das ist ein Thema was nicht nur Senioren betrifft, aber sie sind für diesen Plan die Zielgruppe. Hr. F., der das Projekt ins Leben gerufen hat, hat eine besondere persönliche Definition von Kiez die ich hier gerne aus seinem Exposé zitieren möchte:

„Im Verständnis eines Menschen von seiner Umgebung scheint es drei Ebenen zu geben in denen sich im Wesentlichen dieses Verhältnis zu meiner Umgebung beschreiben lässt:

Das eine ist die Erinnerung der „Monumente“, also der Gebäude, die sich mir als typisch für meinen Kiez eingeprägt haben. Die bildhafte Ebene.

Eine zweite Ebene ist die der funktionalen Benutzbarkeit, also das, was ich alles täglich brauche habe ich in meinem Gedächtnis verortet und weiß auf Anhieb, wo ich hingehen muss, wenn ich Geld abheben, meinen Pass emeuern oder meine Hochdruckpillen kaufen muss. Die Stadt ist sozusagen eine Maschine für Dienstleistungen.

Die dritte Ebene ist die der menschlichen Beziehungen. Ich weiß, wo in der Stadt meine Schwester lebt, meine Freundinnen Ihren Kaffee trinken und wo ich zuletzt mit meiner Tochter zusammengetroffen bin.

Aus der Überlagerung der drei verschiedenen Aufnahmeebenen bildet sich dann die Gesamtheit des Raumes in dem ich zuhause bin. Es sind Bilder Wie Inseln, die in einem größeren Meer schwimmen und die sich voneinander trennen durch Straßen, Parks oder andere Hindernisse, als wären Sie ein Inselarchipel in dem die Trennungen aus Wasser oder Meeresflächen bestehen.

Die Größe der Inseln variiert von Mensch zu Mensch und nimmt mit zunehmendem Alter ab.“

Weiterlesen

Share Button

Der Runde Tisch und der Präventionsbeirat

Viele Menschen sagen, was kann ich schon bewegen für den Kiez? Mich hört doch eh keiner! Das entscheiden doch die „da oben“! Das ist nur in ganz kleinen Teilen richtig – wenn überhaupt. Ja wir können nicht direkt entscheiden, was sich im Kiez verändern soll, aber wir können den Menschen die es zu entscheiden haben in Politik und Verwaltung unsere Ideen und Gedanken mitgeben und sie so unterstützen ihre Entscheidungen zu finden. Ja es ist nicht immer so wie wir uns das wünschen, aber das liegt daran, das es in diesem unseren Lande eine Menge Bestimmungen gibt, die wir nicht alle kennen können. Von daher ist es vielleicht nicht immer so, wie wir uns das wünschen, aber es wird sich was bewegen. Nun aber genug mit der langen Vorrede. Was ist das mit dem Runden Tisch und dem Präventionsbeirat? Was ist der Präventionsbeirat? Das will ich hier gleich kurz erklären, ehe ich erkläre wie alles zusammenhängt. Der Präventionsbeirat ist eines der vielen Gremien die ein Bezirk hat. Er setzt sich mit Menschen aus Politik und Verwaltung des Bezirks, Beauftragten, Polizei und Ordnungsamt, sowie den Sprechern der Runden Tische zusammen. Den Vorsitz hat eine der Stadträtinnen, sowie die anderen Stadträte und die Bürgermeisterin. Sie sehen, dort sitzen Menschen, die an anderer Stelle eine Menge Entscheidungen treffen müssen. Wie kommt aber nun Ihre Idee zu den Menschen, die Entscheidungen treffen???

 

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder eine Idee für den Kiez. Wir möchten es hier kurz an einem praktischen Beispiel erklären: Herr A. stört der Wildwuchs an der Straßenecke, an der er jeden Tag vorbei kommt. Mittlerweile dient der Platz auch als „Mülleimer“ für Zigarettenschachteln, Verpackungen aller Art von Fast-Food, Taschentücher und und und. Das regt ihn ziemlich auf und im Gespräch mit Nachbarn stellt er fest, das er nicht der Einzige ist, den das stört. Herr A. überlegt was er tun könnte, denn da muss doch etwas passieren. Im Internet „stolpert“ er bei Facebook über die Seite www.zukunft-lankwitz.de und schaut sich auf der Seite um. Spannend! In der Wochenzeitung wird er auf einen Artikel aufmerksam, wo zum nächsten Treffen des Runden Tisches eingeladen wird. Er schaut in sein Terminkalender und nimmt sich vor, zu dem nächsten Treffen hinzugehen, um sein Thema einzubringen.

Weiterlesen

Share Button

Einladung zum Runden Tisch Lankwitz-Südende Februar 2019

Ich freue mich Sie zum nächsten Runden Tisch Lankwitz-Südende einzuladen. Das Schwerpunktthema wird sein: Vorstellung des Kiez-Atlas für Senioren. Dieses Thema ist beim letzten Runden Tisch Lankwitz-Südende durch den Initiator des Projekts eingegeben und dankend angenommen worden. Es geht um eine Idee und unterstützung bei der Umsetzung für unseren Kiez. Welche Orte sind interessant für Senioren? Sie sind die Expertinnen und Experten im Kiez. Sie wissen wo Sie was finden? Wo etwas fehlt wie z.B. eine Bank oder eine Toilette? Sie haben Kontakt zu Senioren und kennen die Anliegen? Dies ist ein Thema was nicht nur für Senioren interessant ist, sondern für alle Menschen im Kiez! Kommen Sie vorbei und reden, diskutieren und „spinnen“ Sie mit. Ihre Ideen sind gefragt!

Hier nun die offizielle Einladung zum nächsten Treffen:
Datum: 27.02,2019
Ort: KiJuFam Käseglocke
Leonorenstr. 65
12247 Berlin
Zeit: 18.30 – ca. 20.30 Uhr

Einladung zum Runden Tisch Lankwitz-Südende
Protokoll vom Runden Tisch Lankwitz-Südende Januar 2019

Die Tagesordnung hat wie immer auch den Punkt, aktuelles aus dem Kiez! Dort haben Sie die Möglichkeit Ihre Themen und Anliegen einzubringen. An dieser Stelle möchte ich auch noch mal daraufhinweisen das wir auch hier Ideen und Themen für den Marktplatz der Ideen 2019 sammeln. Wenn Sie eine Idee haben dann schreiben Sie es bitte in die Kommentare des Artikels:

Marktplatz der Ideen – Themen gesucht

Vielen Dank und ich freue mich Sie kennen zulernen oder wiederzusehen.

Share Button

Marktplatz der Ideen – Themen gesucht

Wir sind mit der Planung gestartet für das Kiez – Fest und den Marktplatz der Ideen. Aus diesem Grund möchten wir auch hier die Möglichkeit geben, Ideen für Themen einzugeben die wir dann beim Runden Tisch besprechen können und planen. Zuvor möchten wir nur noch mal kurz erklären worum es und wie es funktioniert.

Sie haben eine Idee, ein Anliegen oder einen Wunsch? Das ist der Start für einen Veränderung! Wir geben Ihnen die Möglichkeit mit Gästen aus Politik, Verwaltung und Gewerbe ins Gespräch zu kommen und Ihre Themen zu besprechen und damit ggf. was zu verändern. Wie kann das gehen? Wir geben hier ein exemplarisches Beispiel: Frau Idee möchte gerne eine bessere Beleuchtung in einer Straße. Aufmerksam geworden auf den Marktplatz der Ideen schaut sie im Internet unter www.zukunft-lankwitz.de oder Facebook unter Zukunft-Lankwitz, wann der passende Gast für Verkehr eingeladen ist. Zu der angegebenen Stunde kommt sie in den Rosengarten. Es sind viele Stände, da wo unterschiedliche Institutionen Informationen verteilen, Kunsthandwerker_innen ihre Kunst verkaufen. Und es gibt viele Angebote für Kinder zum Mitmachen. Separat und trotzdem mittendrin stehen viele Tische mit kleinen Schildern. An den Tischen sitzen Menschen die sich unterhalten. Sie entdeckt einen Tisch mit der Stadträtin und setzt sich dazu. An dem Tisch sitzen noch andere Menschen, sie erkennt auch einen ihrer Nachbarn. Wo es passt formuliert sie ihre Frage mit der Beleuchtung in ihrer Straße. Überrascht steigen gleich andere an dem Tisch in das Thema ein und haben das gleiche Anliegen. Es wird geredet und Ideen ausgetauscht, wie es besser sein könnte. Die Stadträtin verspricht das Thema mitzunehmen und es mit Frau Härtel (Sprecherin vom Runden Tisch Lankwitz-Südenede) rückzukoppeln, wenn sie was in Erfahrung gebracht hat. Einige Wochen ziehen ins Land und dann kommt ein Treffen des Runden Tisches. Frau Härtel kann berichten das sich die Stadträtin wegen der Straßenbeleuchtung gemeldet hat und geprüft wird, ob es möglich ist, stärkere Leuchtmittel einzusetzen. Dies geschieht tatsächlich einige Wochen später, weil es möglich ist. So ist die Straße besser ausgeleuchtet und gibt den Menschen mehr Sicherheit.

Dieses Beispiel soll aufzeigen was es bewirken kann, nicht nur beim Kaffee oder Tee mit Nachbarn oder Freunden darüber zu reden, was den Kiez schöner oder besser machen würde, sondern auch mit den Menschen zu reden, die was entscheiden können. Es ist leicht sich über alles aufzuregen, was nicht gut ist, aber wie sollen die Menschen die es entscheiden können und müssen davon wissen, wenn es ihnen keiner erzählt. Darum geht es bei dem Marktplatz der Ideen. Menschen zusammenbringen, die das gleiche Anliegen oder Idee haben, und damit gemeinsam für den Kiez was zu bewegen,, was das Leben wieder schöner macht. Es klappt nicht immer alles, aber es entstehen auch aus den unmöglich scheinenden Ideen manchmal Ideen die Möglich sind. Geben sie Ihren Gedanken, Wünschen und Anliegen eine Chance und kommen sie vorbei beim Marktplatz der Ideen am 01.06.2019 und lassen uns gemeinsam was für den Kiez bewegen!

Haben Sie Themen, Ideen oder Anregungen? Dann schreiben Sie sie bitte hier in die Kommentare oder schreiben Sie mich persönlich an, und nutzen das Kontaktformular dazu.

Share Button

Bericht vom Runden Tisch Lankwitz-Südende Januar 2019

Der Runde Tisch war sehr gut besucht mit einer bunten Mischung aus den verschiedenen Bereichen aus dem Kiez. Die Tagesordnung war sehr „sportlich“, aber schaffbar. Themen waren unter anderem Themen für 2019. Es wurde kurz und knapp in einem Brainstorming Themen für das Jahr 2019 gesammelt. Die Themen werden aus den Bereichen Verkehr, Öffentlicher Nahverkehr und Senioren. Es gibt die eine Veranstaltungsreihe geben zum Thema Cyber-Kriminalität in Zusammenarbeit mit der Polizei Berlin. Die Idee dahinter ist eine Veranstaltung für Senioren, Kinder und Jugendliche und für Erwachsene zu machen, um für das Thema zu sensibilisieren und schützen.

Im nächsten Schritt wurde das Kiez-Fest und er Marktplatz der Ideen vorüberlegt. Das Thema wird im Februar noch einmal vertieft und weiter nachgedacht welche Themen und Gäste für den Marktplatz der Ideen spannend sein könnten.

Als Abschluss war auf der Tagesordnung der Präventionbeirat und die Runden Tische. Es wurde der Zusammenhang und auch die damit verbundenen Möglichkeiten erörtert. Wir werden das hier in einen der nächsten Artikel auch gerne mal erläutern, von daher machen wir es nun nur ganz kurz.

Das Ergebnisprotokoll des Runden TIsches vom Januar 2019 finden Sie hier.

Es gibt einiges neues beim Runden Tisch Lankwitz-Südende in der Grundstruktur. Wir haben eine Google-Group eingerichtet. Das ist eine Mailingliste wo Emails in Zukunft ausschließlich Informationen, Einladungen und Protokolle drüber verschickt werden. Diese Liste ist nicht öffentlich, auch nicht für die jenigen die da mit drin sind in dem Verteiler und auch nur durch die Administratorinnen können Emails versendet werden. Das macht die Arbeit ein wenig leichter. Wenn Sie in die Mailingliste aufgenommen werden möchten dann schreiben Sie sie uns bitte über das Kontaktformular.

Damit verbunden gibt es einen Veranstaltungskalender den wir schon in anderen Beiträgen erwähnt haben wo die Termine des Runden Tisches und seiner Akteure drin dokumentiert werden. Den Kalender finden Sie unter folgender Adresse:

https://calendar.google.com/calendar/embed?src=zukunft.lankwitz%40gmail.com&ctz=Europe%2FBerlin

Share Button

Einladung Runder Tisch Lankwitz-Südende

Der erste Runde Tisch 2019 steht vor der Tür. Themen werden unter anderem sein:

  • Themensammlung für 2019
  • Ideen für das Kiez-Fest und den Marktplatz der Ideen 2019
  • Bericht vom Präventionsbeirat Steglitz-Zehlendorf

Die Einladung, sowie das Protokoll der letzten Sitzung finden Sie hier.







Es gibt aber in diesem Jahr noch was neues! Wir haben einen Kalender eingerichtet wo wir die Termine des Runden Tisch Lankwitz-Südende, und seinen Akteuren eintragen. Dieser Kalender ist öffentlich und sie haben die Möglichkeit ihn anzuschauen oder in ihren Google-Kalender zu integrieren (was ein Google-Konto erfordert).

Share Button

Ein neuer Start…

Kontinuierlich einen Blog zu betreiben ist eine nicht allzu leichte Aufgabe. Ich habe immer wieder den Anlauf gemacht, ihn zu reaktivieren, aber leider nur mit kurzem Erfolg. Darum möchte ich hier einfach die Gelegenheit nutzen ein paar Dinge loszuwerden:

  1. Ich betreibe diesen Blog für den Runden Tisch Lankwitz-Südende in meiner Freizeit, d.h. ich mache das ehrenamtlich für den Kiez
  2. Ich habe noch einen „richtigen“ Job, das ist die Leitung des Kinder-, Jugend und Familientreffs Käseglocke, diese Arbeit hat mich in den letzten Monaten sehr in Atem gehalten
  3. Ich habe auch wie alle Menschen ein Privatleben, und auch da gibt es Dinge, die mir wichtig sind und die meiner Aufmerksamkeit bedürfen.

Diese 3 Punkte sind der Grund, warum ich im Moment nicht allzuviel Zeit in diesen Blog investieren konnte und was ggf. auch immer wieder zu kleinen Pausen kommen kann. Ich werde mich bemühen dieses Reload des Blogs kontinuierlich zu führen. Es stehen viele Dinge in den nächsten Wochen und Monaten an und ich würde mich freuen, wenn Sie bei der einen oder anderen Aktion vorbei kommen, den Runden Tisch besuchen und ihre Ideen einbringen würden.

Gemeinsam für den Kiez! Das ist das Motto für den Runden Tisch Lankwitz-Südende. Gemeinsam können wir eine Menge bewegen.

Share Button

Aktuelles zum Marktplatz der Ideen und zum Kiezfest

Wie versprochen kommt hier das Programm für den Marktplatz der Ideen 2018. Aber zuvor noch ein paar Worte was sie erwartet:

An verschiedenen Tischen sind Gäste aus unterschiedlichen Bereichen aus Politik, Verwaltung, Polizei und Institutionen eingeladen mit Ihnen zu Ihren Ideen und Wünschen oder einem speziellen Thema zu diskutieren.

Alles was Ideen oder Wünschen entsteht wird öffentlich dokumentiert und ggf. am Runden Tisch Lankwitz-Südende oder im Präventionsbeirat Steglitz-Zehlendorf diskutiert und nach Lösungen gesucht.

Hier nun unsere Gäste und Themen:

Only for Kids and Teens!

14:00 – 16.00 Uhr
Was kann ich machen
in Lankwitz??? – Was
wünsche ich mir?
– Kinder und Jugendbüro
Steglitz-Zehlendorf

14:30 – 15:30 Uhr
Bezirksstadträtin
Carolina Böhm
Abt. Jugend und
Gesundheit

15:00 – 16:00 Uhr
Jugendliche im
Öffentlichen Raum –
Outreach –
Mobile Jugendarbeit

15:30 – 16:30 Uhr
Bezirksstadträtin
Maren Schellenberg
Abt. Immobilien,
Umwelt und Tiefbau

16.00 bis 17.00 Uhr
Barrierefreier Kiez –
Eileen Moritz
Beauftragte für
Menschen mit
Behinderungen

Only for Kids and Teens!

16:30 – 18:30 Uhr
Wo sollte der Kiez
schöner werden? Was
darf nicht verschwinden?
– Kinder und Jugendbüro
Steglitz-Zehlendorf

17.00 bis 18.00 Uhr
Sicherheit im Kiez –
Präventionsbeauftragte
der Berliner Polizei
Abschnitt 46

17:30 – 18:30 Uhr
Bezirksstadtrat
Michael Karnetzki
Abt. Ordnung, Verkehr
und Bürgerdienste

18:00 bis 19:00 Uhr
Einzelhandel im Kiez vs
Online Shopping –
Mein LiLa – Hr. Fohloff

Neben den Marktplatz der Ideen gibt es noch das Kiez-Fest mit vielen Interessanten Ständen und Mitmachangeboten. Von Infoständen der unterschiedlichen Institutionen, verschiedener Parteien, über Sportvereinen bis zu Kunsthandwerk aus dem Kiez ist alles vertreten. Ein buntes Angebot erwartet Sie.

Ein Hightlight des Tages ist eine Lesung von Nina Hundertschnee. Sie wird um 15.30 Uhr aus ihrem neusten Werk Plumbums Bleistift – Mumienalarm vorlesen. Im Anschluss an die Lesung können die Kinder noch Ausmalbilder der Geschichte bekommen. Ein besonderes Angebot das man nicht verpassen darf. Wenn Sie jetzt schon mehr über sie wissen möchten dann schauen Sie hier: http://nina-hundertschnee.de/

Es ist ein bunter Tag wo wir denken das für jeden was dabei ist. Schauen  Sie vorbei und verpassen Sie nicht das Ereignis des Jahres in Lankwitz

Wir freuen uns auf Sie!

Share Button