Schlagwort-Archive: Verkehr

Marktplatz der Ideen – Wichtige Infos im Überblick

Der Marktplatz der Ideen 2020 ist nun vorüber und es ist eine Menge passiert an den zwei Tagen. Viele Ideen und Anregungen, spannende Diskussionen und hilfreiche Tipps. Zwei bunte Tage mit einem tollen Programm und für das erste al in dieser Form auch einer Statistik, die sich sehen lassen kann:

Statistik:

  • Zeit:
    • 2 Tage
    • insgesamt 4 Blöcke à 3 Stunden = 12 Stunden
  • Räume:
    • 4 x Politik (je 1 Stunde)
    • 12 x Themen (je 1 Stunde)
    • 4 x Kids und Teens (je 3 Stunden)

 

  • Gäste / Experten: 
    • 12 Gäste / Experten zu 12 Themen
    • 4 Gäste / Experten für die Themen der Kids und Teens

 

  • Besucher:
    • 40 Besucher (Erwachsene, Kids und Teens) incl. der Moderatoren, die punktuell auch Besucher waren
  • Chats:
    • 15 Erwachsenen Chats
    • 4 Kids und Teens
    • 1386 Beiträge gesamt Ø 73 Beiträge pro Chat
      • Erwachsene 1099 Beiträge in 15 Chats
      • Kids und Teens 287 Beiträge in 4 Chats
    • Beitragsstärkste Themen:
      • Erwachsene:
        • Pandemie: 103 Beiträge
        • Bienen: 100 Beiträge
      • Kids und Teens:
        • Sicherheit: 177 Beiträge

 

Themen & Ideen kurz zusammengefasst:

  • Nahverkehr:
    • die Taktung des Busses 283
    • die Begehbarkeit des Bahnhof Marienfelde
  • Markt am Rathaus Lankwitz:
    • Frage nach dem Wunsch des Angebotes auf dem Markt:
      • Bio
      • Feinkost
      • Bauernmarkt
      • Fisch und Fleisch
    • Allgemein längere Öffnungszeiten (arbeitnehmerfreundlicher)
    • Idee:
      • Sonderveranstaltungen:
        • Frühlingsmarkt
        • Weihnachtsmarkt
        • Gemeinsam mit den Standbetreibern, als Projekt vom Runden Tisch Lankwitz-Südende
  • Barrierefreier Kiez:
    • Barrieren im Kopf abbauen
    • Leitsystem zum Überqueren von Kreuzungen für Menschen mit Geh- und Sehbehinderungen
    • Kiez-Touren in leichter Sprache, mit Stationen von besonderen Menschen im Kiez
      • Projektidee vom EJF Pastor-Braune-Haus
      • Kooperationsprojekt mit anderen Teilnehmern des Runden Tisches z.B. dem KiJuFam Käseglocke und Frau Moritz Beauftragte für Menschen mit Behinderungen Steglitz-Zehlendorf
    • Einrichten eines Runden Tisches Integration – Frau Moritz möchte das initiieren ggf.  gemeinsam mit Fr. Wagner Geschäftsstelle des Präventionsbeirates Steglitz-Zehlendorf

  • Integration – Wie kann es noch besser gelingen?
    • Projektidee:
      • Markt der Nachbarschaft oder ein Nachbarschaftspicknick
  • Verkehr:
    • die Ampelschaltung an der Lankwitz-Kirche ist zu kurz für Fußgänger (in verschiedenen Chats immer wieder genannt worden)
    • Idee: Ein erneutes Mal an die Verkehrslenkung Berlin rantreten und auf Veränderung hoffen, weil es nicht in der Befugnis des Bezirks liegt
  • Corona-Pandemie:
    • viele Unsicherheiten und Unmut über die Ungerechtigkeiten z.B. die unterschiedliche Handhabung von Schulen der Krise
    • Frage nach Unterstützung speziell für kleine Läden durch die Krise
  • Kiez-Läden:
    • Idee im Nachhinein nach der Diskussion am Marktplatz der Ideen:
      • Kiez-Läden an den Markttagen einen Stand zum Verkaufen zur Verfügung stellen
  • Öffentliche Plätze:
    • Müll macht Plätze unattraktiv
    • Tiersichere Mülleimer könnten helfen
    • keine gelben Säcke in Grünanlagen
    • HINWEIS: Beleidigungen und Diskriminierung beim Berliner Register melden
    •  Platz vor der Lankwitz-Kirche:
      • Menschlicher gestalten durch Aktionen wie z.B. Kaffee trinken auf dem Platz
      • Kirche einladen zum Runden Tisch Lankwitz-Südende (Hinweis der Redaktion: sie sind im Verteiler)
      • Platz zum Ort der „Essbaren Stadt“ umbauen und z.B. auch den Rosengarten
  • Bienen im Kiez – Wie können wir helfen?
    • In der Kaiser-Wilhelmstr. wurden Wildbienen entdeckt – Info geht an den Nabu raus
    • Jede/r kann auch mit kleinen Dingen die Bienen unterstützen:
      • Schale mit Wasser auf Balkon oder Terrasse
      • Bienenfreundliche Pflanzen und Blumen
  • Grünes Lankwitz / Aktivplatz im Gemeindepark (spontane Themenänderung wegen Aktualität):
    • Im Gemeindepark Lankwitz soll ein Aktivplatz entstehen. Hierzu wurde eingeladen, Ideen einzubringen:
      • Generationsübergreifend sollte er sein
      • Spieletische
      • DIsc-Golf
      • Boule Bahn
      • Geräte zum Sport treiben
      • Balancieren
      • auch geeignet für Menschen mit Behinderungen
      • Tischtennisplatte
      • Spikeballfläche -> Minivolleyball
      • Begleitende Kurse, wenn er steht

  • Sicherheit:
    • Halteverbot Mühlenstr. / Gallwitzallee, wäre eine gute Idee wegen der Einsicht in die Gallwitzallee zum abbiegen
    • Steigende Kriminalität in Lankwitz nicht bestätigt – bei Verdacht 110 anrufen
  • Parks – Ideen / Wunschliste:
    • Grillplätze
    • Hundeauslaufgebiete
    • weniger Müll
  • Jugendschutz:
    • Jugendschutz muss wieder stattfinden und sollte ein Produkt werden
    • Thema im Präventionsbeirat
    • wieder sichtbar auf der Steglitzer-Festwoche
    • mehr Jugendschutz im Bezirk
    • Wie verfahren andere Bezirke?

Diese Themen wurden in wie eingangs geschrieben in den unterschiedlichen Räumen besprochen. Teilweise haben wir es auch zusammengefasst, aus den unterschiedlichen Diskussionen. In den nächsten Wochen werden wir zu den einzelnen Themen Artikel veröffentlichen.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen. Wenn alles klappt und funktioniert, haben wir, wenn auch nur im kleinen Grosses für unseren Kiez bewirkt.

Sie haben nach wie vor die Möglichkeit die Chats nachzulesen. Sie müssen sich dafür nur bei Discord kostenfrei und unverbindlich anmelden. Hier der Link für den Discordserver

https://discord.gg/ufVCB8z

 

 

 

 

 

Share Button

Bericht vom Runden Tisch am 5.11.2014

FB_IMG_1413619209540Am 5.11.2014 war der letzte Runde Tisch Lankwitz-Südende. Mit dem Schwerpunktthema Parken und Verkehr. Zu Gast war Herr Lehmann-Tag, der Leiter der Straßenverkehrsbehörde. Er stellte sich allen Fragen der Bürgerinnen und Bürger und hat eine Menge Themen und Anregungen mitgenommen, und auf viele Anliegen sehr Fachmännisch geantwortet. Die Antworten haben vielleicht dem einen oder anderen nicht so richtig gefallen, aber das ist ja häufig so wenn man bei den ganzen Verordnungen und Bestimmungen nachfragt.

Ein wichtiges Anliegen war die Klärung der Frage warum in einer Straße von der gleichen breite wie eine andere Straße, in der einen das halbe parken auf dem Gehweg erlaubt ist und warum in einer anderen Straße nicht. Beide Straßen sind 7,04 m breit. Bei dieser breite geht der Gesetzgeber davon aus das bei zwei parkenden Autos von 2 m breite, immer noch eine Fahrgasse von 3 m über bleibt. So gibt es kein Grund für Gehwegparken. Dazu kommt das es seit 1982 eine Baumschutzverordnung gibt, die das parken im Wurzelbereich verbietet. Aufgrund dessen hätte in der gesamten Stadt das Gehwegparken abgeschafft werden müssen. Das ist das eine  starke Argument, ein weiteres ist das die Kosten durch die befestigung von Gehwegen damit Autos darauf stehen können in der Unterhaltung sehr teuer sind, und auch nicht an alles Stellen realisierbar wäre, weil ja auch auf dem Gehweg Verkehrsteilnehmer sind mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator, die auch unbehindert ihren Weg gehen müssen.

Weiterlesen

Share Button

Parken – Verkehr – Thema beim Runden Tisch

FB_IMG_1413619209540Der nächste Runde Tisch Lankwitz-Südende steht an. Das Schwerpunktthema wird Parken und Verkehr sein. Als Gast ist eingeladen Herr Lehmann-Tag, Leiter der Straßenverkehrsbehörde Steglitz-Zehlendorf. Es gibt viele Fragen welche die Bürgerinnen und Bürger von Lankwitz-Südende beschäftigen, wie z.B.

– Charlottenstraße – Warum kann man nicht auf der einen Seite Halteverbot machen, damit der Durchgangsverkehr besser durchkommt?

– Südende – Warum wird in einer Straße welche die gleiche breite hat wie eine andere das Parken mit zwei Rädern auf dem Gehsteig erlaubt und bei der anderen nicht?

– Kiez – Wird der Verkehr immer mehr, und steigt die Zahl der Verkehrsunfälle?

– Gärtnerstraße – Ist es möglich Haltebuchten durch Halteverbot einzurichten, damit der Verkehr speziell in den Tageszeiten wo die Universität geöffnet ist fließen kann?

20140910_194536Haben Sie auch noch Fragen oder Anliegen zum Thema Verkehr und Parken? Dann schreiben Sie es hier in die Kommentare und oder kommen Sie zum nächsten Runden Tisch Lankwitz-Südende, der sich wie folgt trifft:

5. November 2014 um 18.00 Uhr
Villa Folke Bernadotte
Jungfernstieg 19
12207 Berlin

Die Einladung mit der Tagesordnung  haben wir hier als PDF hinterlegt.

Weitere Themen des Abends werden sein:

– kurzes Vorstellen der Sozialräumlichen Leistungen (SRL-Projekt)
– Spielplatz der Generationen
– Gemüsehändler an der Lankwitz-Kirche

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und auf Ihr kommen.

Share Button