Gäste des Marktplatz der Ideen stellen sich vor: Thementisch 6 – Muff Leonorenstr. – Kennenlernen, Nachfragen und Unterstützen

Muff – Was heißt das? Modulare Unterbringung für Flüchtlinge = MUFF.  Was heißt den Modulare Unterbringung schon wieder? Es ist eigentlich ganz einfach. Ein Muff wird aus vorfabrizierten Beton-Modulen errichtet. Der Vorteil ist, das durch diese Bauweise es im Verhältnis schnell gebaut werden kann und es gibt eine Herstellergarantie von 80 Jahren.  Herum um das Muff gibt es einen gestalteten Außenbereich mit Rasenflächen, Spiel- und Sportanlagen, sowie ein Treffpunkt der Bewohnerinnen und Bewohner mit Sitzgelegenheiten und Tischen. Die modulare Bauweise ermöglicht es, wenn die Wohnheime nicht mehr als reine Flüchtlingsunterkunft gebraucht werden, es einfach in reguläre Wohnungen umzubauen. Das Nachnutzungskonzept sieht Wohnraum für z.B. Studenten oder einkommensschwache Familien vor.

Die Ausstattung eines Muff ist wie folgt:

  • Fußbodenheizung (nicht teurer als Heizkörper)
  • Linoleum Fußbodenbeläge
  • Transponder Schließsystem mit entsprechenden Berechtigungen für die jeweiligen Wohnetagen, Waschmaschinenraum

Es gibt pro Wohnmodul und Etage:

  • jeweils einen Gemeinschafts-Sanitärbereich für Damen und für Herren mit kompletter Sanitärausstattung.
  • eine Gemeinschaftsküche mit zwei Herden und ein gemeinschaftlicher Essraum
  • Ein Wohnmodul bietet Platz für 15 Bewohner*innen
  • zwei Schulungsräume in der ersten Etage
  • im EG Kinderspielraum und ein Beratungsraum für Betreiber

Im Erdgeschoss:

  • jeweils vier für Familien geeignete barrierearme Wohnungen u.a. mit behindertengerechten Bädern

Im Funktionsgebäude:

  • einen großen Gemeinschaftsraum mit kleiner Einbauküche
  • einen Waschmaschinenraum

Der Betreiber für das Muff in der Leonorenstraße wurde nach einem langen Auswahlverfahren das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. Wir konnten den Geschäftsführer Thomas Mampel dazu begeistern, beim Marktplatz der Ideen einen Thementisch zum Muff Leonorenstraße zu begleiten unter dem Thema: Muff Leonorenstraße – Kennenlernen, nachfragen und unterstüzen. Nutzen Sie die Gelegenheit mehr zu erfahren und auch zu hören, wie Sie ggf. helfen und unterstützen können;

Marktplatz der Ideen
Am 1. Juni 2019
Zeit: 16.00 – 17.00 Uhr

Kommen Sie vorbei und gehen Sie mit Hr. Mampel vom Stadtteilzentrum Steglitz e.V.  ins Gespräch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.