Archiv des Autors: Silvia Härtel

Rede mit in Lankwitz

Wie bereits in anderen Artikel geschrieben ist „Rede mit in Lankwitz“ ein ganzjähriges Projekt mit vielen verschiedenen Aktionen, welche immer das Ziel haben Ihre Ideen, Wünsche und auch Kritik einzusammeln. Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen hier zu veröffentlichen was wir geplant haben.

Start ist der Lankwitzer Salon eine Talkshow mit Gästen aus verschiedenen Bereichen. Es werden zu Gast sein:

Politik – Mirjam Golm
Gewerbe – Jutta Goedicke
Kultur – Christian Finke
Sport – Dr. Gerald Blaschke-Nacak

Genauere Infos lesen Sie bitte in diesem Artikel.

 

Mit der nächsten Aktion, Rede mit in Lankwitz toGo haben wir uns an den Weihnachtszauber (der Link führt sie auf die Webseite vom KiJuFam Käseglocke von Spiel & Action e.V.) im KiJuFam Käseglocke angedockt. Die Fragestellung für diesen Tag in Anlehnung an Weihnachten ist was sie sich wünschen für den Kiez? Sie haben die Möglichkeit an diesem Tag ihre Ideen, Wünsche und Kritik in die Sammlung zu geben die über das Jahr entstehen wird.

 

Die nächste Aktion ist dann erst wieder ein paar Monate später im März. Rede mit in Lankwitz toGo 2. Diesmal sind wir an einem Markttag auf dem Hanna Renate Laurin Platz am Rathaus Lankwitz. Was sollte da passender sein als die Frage: Was  fehlt auf dem Markt Lankwitz? Die Idee dahinter ist den Markt zu versuchen wiederzubeleben, aber dazu wäre es wichtig herauszufinden was ihn attraktiver macht.

Es wird ein Thema geben und eine Handvoll Expert:innen aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Das Thema steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht 100 % fest, aber wir werden es schnellstmöglich nachreichen. Wir setzen die Expert:innen in ein „Goldfischglas“ und alle Besucher:innen drum herum. Ein Stuhl im Expert:innenkreis ist frei. Dieser dient dazu das Sie die Möglichkeit haben die Expert:innen mit ihren Ideen oder Fragen „zu füttern“. Spannend? Dann kommen Sie vorbei.

 

 

Das Finale des Projektes ist das zweitägige Event „Rede mit in Lankwitz“ im Oktober 2024. Hier werden wie bei den anderen Events auch ihre Ideen, Wünsche und Kritik gesammelt, aber auch alles bereits gesammelte ausgestellt. Vielleicht sind auch schon die ersten Projekte und Aktionen gestartet, dann werden wir auch darüber berichten.

 

 

Neben den Events führen wir auch jeden Monat eine Online Umfrage mit den unterschiedlichsten Fragen zum Kiez durch. Wir möchten ihre spontanen Gedanken einsammeln. Die erste Umfrage läuft bereits. Wenn Sie interesse haben nehmen sie hier daran teil und wenn Sie mehr darüber wissen möchten dann schauen Sie hier.

Wir werden sie hier über alles was uns noch so im laufe des Jahres einfällt berichten, aber dieser Artikel sollte einen guten Überblick geben. Wir freuen uns wenn sie uns bei diesem Projekt unterstützen.

 

Share Button

Infos aus dem Kiez – eine digitale Pinwand

Eine Pinnwand oder Litfaßsäule kennt jeder, aber wie geht das digital? Wir haben eine Menge ausprobiert und uns für das Tool „Padlet“ entschieden. In dem Tool geht noch viel mehr, aber man kann es halt auch sehr gut als digitale Pinwand benutzen.

Auf diesem Padlet finden Sie Informationen aus dem Kiez und auch mal drüber hinaus. – Ein kleiner Hinweis am Rande, wir können nur was an die Pinnwand pinnen wenn wir davon wissen. :o) Bitte schicken Sie uns eine Nachricht an Silvia Härtel, wir schicken dann eine Mail zurück.

Schauen Sie mal vorbei!

 

 

Share Button

Gäste des Lankwitzer Salon

Am 1.12.2023 um 18.00 Uhr ist es soweit, der zweite Lankwitzer Salon geht an den Start. Wir haben in einem anderen Artikel bereits erklärt um was es da geht, darum stellen wir hier die Gäste vor auf die sie sich freuen können. Zum Talk sind eingeladen:

Politik – Mirjam Golm – Abgeordnete im Abgeordnetenhaus Berlin für Lankwitz und gleichstellungspolitische Sprecherin für die SPD-Fraktion
Gewerbe – Jutta Goedicke – Inhaberin des Spielzeugladen Löwenzahn Berlin
Kultur – Christian Finke – Kantor der Dreifaltigkeitsgemeinde in Berlin-Lankwitz
Sport Dr. Gerald Blaschke-Nacak
1. Abteilungsleiter 
SSC Südwest – Basketball 

Der Lankwitzer Salon findet in Präsenz, sowie in digital in Form einer Videokonferenz statt. Bitte melden Sie sich an und schreiben ob Sie in Präsenz im KiJuFam Käseglocke oder in digital über WebEx teilnehmen möchten.

     

     

    Share Button

    Schlaglöcher und Gehwegschäden

    Es ist immer wieder ein Thema beim Runden Tisch Lankwitz-Südende Wurzeln die den Gehweg zum Hindernissparcour machen, Löcher in der Straße welche die Stoßdämpfer des Autos drangsalieren. Was kann man da machen? Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Man wartet bis jemand anderes was tut!
    2. Man meldet das Loch, die Wurzel oder sonstigen Gehweg-, oder Straßenschaden bei Schlaglochmelder in nur 6 Schritten:

    1. Was ist es für ein Schaden?

    2, Wo ist der Schaden? Adresse / Ort

    3. Nun noch ein wenig konkreter! Wo ist der Schaden genau?

    4. Nun braucht es noch ein paar Informationen zu Ihnen

    5. Möchten Sie informiert werden was nun passiert? Sie haben die Wahl

    6. Ein letzter Schritt – Schicken Sie die Meldung auf die Reise

    Sechs kleine Schritte mit schneller und effektiver Wirkung. Ihre Meldung wird angeschaut und an die zuständige Abteilung weitergeleitet die sich umgehend darum kümmert. Manches geht super schnell und anderes braucht vielleicht auch einen Moment länger. Aber auch hier gilt wie an diversen anderen Stellen, das Bezirksamt kann nur was tun wenn es davon weiß.

     

     

     

    Share Button

    Lankwitzer Salon

    Der Lankwitzer Salon ist eine Talkrunde mit verschiedenen Gästen aus Politik, Gewerbe, Kultur und Sport. In einer losen Talkrunde reden die Gäste über ihre Leben, Gedanken und auch über Lankwitz. Die Besucher:innen können am Ende gezielte Fragen stellen. Moderiert wird das ganze von Claudia Zier – Ev Jugendhilfeverein e.V. und Patrick Meyer – Kiez Report, sowie digital von Silvia Härtel – Spiel und Action e.V. Das ganze wird in Hybriderform stattfinden, damit Sie auch die Möglichkeit haben von zu Hause dabei zu sein.

    Hier nun die Eckdaten für diese Veranstaltung:

    Datum: 01.12.2023
    Zeit: 18.00 – 20.00 Uhr
    Ort: KiJuFam Käseglocke
    Leonorenstr. 65
    12247 Berlin

    Online: https://silviahaertel.my.webex.com/silviahaertel.my/j.php?MTID=m56f69604ca9389739f36625cc7724a41

    Meeting-Kennnummer:
    2552 775 447

    Die Gäste werden sein:

    Politik – Mirjam Golm – Abgeordnete im Abgeordnetenhaus Berlin für Lankwitz und gleichstellungspolitische Sprecherin für die SPD-Fraktion
    Gewerbe – Jutta Goedicke – Inhaberin des Spielzeugladen Löwenzahn Berlin
    Kultur – Christian Finke – Kantor der Dreifaltigkeitsgemeinde in Berlin-Lankwitz
    Sport Dr. Gerald Blaschke-Nacak 1. Abteilungsleiter SSC Südwest – Basketball 

    Wenn Sie sich für die Präsenzveranstaltung anmelden möchten schicken Sie uns gerne eine Nachricht.

       

      Share Button

      Rede mit in Lankwitz – Umfrage 1

      Wie schon geschrieben haben wir uns einiges ausgedacht. Der Lankwitzer Salon am 01.12..2023, der Fish-Bowl und viele andere Sachen. Eine der Sachen ist das wir jeden Monat eine Umfrage starten wollen zu den unterschiedlichsten Sachen in Lankwitz.

      Wie geht das? Folgen Sie dem Link dann kommen sie auf eine neue Seite wo sie dann die Möglichkeit haben 10 Stichworte die ihnen zu der Frage einfallen einzutragen. Drücken sie am Ende auf „Submit“ damit schicken sie die Antworten ab.

      Die Frage/Aussage diesen Monats:

      Lankwitz ist für mich…

      Hier der Link – https://www.menti.com/altruvp6umbm

      Die Ergebnisse veröffentlichen wir am Ende des Monats hier im Blog und den sozialen Netzwerken.

      Viel Spaß beim mitmachen

      Share Button

      Wir melden uns zurück

      In den letzten Jahren war es hier sehr ruhig. Das soll sich aber nun wieder ändern. Wir werden versuchen regelmäßig neue Artikel hochzuladen zu den unterschiedlichsten Themen im Kiez.

      Für das kommende Jahr haben wir uns ein besonderes Projekt „Rede mit in Lankwitz“ ausgedacht. Hier eine kleine Übersicht:

      Lankwitzer Salon
      – lockere Talkrunde
      – Spannende Gäste aus Politik, Kultur, Gewerbe und Sport

      Datum: 01.12.2023
      Zeit: 18.00 – 20.00 Uhr
      Ort: KiJuFam Käseglocke
      Leonorenstr. 65
      12247 Berlin

      Um Anmeldung wird gebeten: Anmeldung

      Rede mit in Lankwitz toGo
      – eine Frage – viele Gedanken
      – kommen Sie vorbei und bringen sich ein

      1. Frage: Was wünschen Sie sich für Lankwitz?

      Datum: 16.12.2023
      Zeit: 13.00 – 17.00 Uhr
      Ort: KiJuFam Käseglocke
      Leonorenstr. 65
      12247 Berlin

      2. Frage: Was fehlt auf dem Markt Lankwitz?

      Datum: 22.03.2024
      Zeit: 09.00 – 12.00 Uhr
      Ort: Markt Lankwitz
      Hanna – Renate Laurien Platz
      S-Bahnhof Lankwitz

       

      Fish – Bowl
      – ein Thema aus dem Kiez
      – Diskussionsrunde
      – spannende Gäste aus gegensätzlichen Perspektiven

      Datum: 24.05.2024
      Zeit: 18.00 – 20.00 Uhr
      Ort: steht noch nicht fest

      Um Anmeldung wird gebeten: Anmeldung

      Rede mit in Lankwitz – Finale
      – Kritik, Wünsche und Ideen
      – Bringen Sie sich ein und gestalten Sie den Kiez mit

      Datum: 18.10.2024 – 16.00 – 20.00 Uhr
      19.10.2024 – 12.00 – 18.00 Uhr
      Ort: KiJuFam Käseglocke
      Leonorenstr. 65
      12247 Berlin

      In den nächsten Wochen werden wir mehr berichten. Bleiben Sie dran.

       

      Share Button

      Ein kleiner Abschluss

      Wir haben, weil es uns selbst interessiert hat, eine kleine Statistik zu unserem ursprünglichen Adventskalender gemacht. Und da uns das ein wenig beeindruckt hat, haben wir uns überlegt,  wir teilen das mit allen, die das Abenteuer erfolgreich abgeschlossen haben. Herzlichen Glückwunsch noch mal, an dieser Stelle. Nun aber mal eine kurze Übersicht, was Sie alles erlebt haben:

      • Das Spiel umfasst insgesamt 119 Seiten (incl. der Hilfeseiten und Einführungsseiten) – Das Abenteuer umfasst 112 Seiten.
      • es wurden 70 Rätsel und Knobeleien geknackt
      • 23 Nachrichten von unterschiedlichen Wesen Seglentzors gelesen
      • 22 Nachrichten entschlüsselt
      • es gab 4 verschiedene Codes, die sich durch das Abenteuer zogen, sowie noch weitere Codierungen, die aber nur einmal vorkamen
      • 16 Zauber wurden entschlüsselt und angewendet
      • es gab insgesamt 6 Karten, die Wege aufgezeigt haben
      • auf 88 Bildern haben wir versucht die Reise zu dokumentieren

      Wir haben mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen so rund 30 Stunden gebraucht, um alles durchzuspielen. Über die Dauer der Erstellung des Ganzen bewahren wir Schweigen. Es hat sich gelohnt, finden wir und es hat von der Planung an viel Spaß gemacht und wir haben eine Menge Neues über unseren Bezirk gelernt. Besonders war definitiv das Spielen mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sehen wie die Köpfe rauchen, sie die unterschiedlichen Dinge kombinierten und die richtige Spur gefunden haben. Das ist einfach besonders und dafür hat sich die ganze Mühe wirklich gelohnt.

      Wir hoffen, Sie hatten ebenso viel Spaß und wir würden uns über ein Feedback freuen. Sie können unter der Übersichtsseite einen Kommentar hinterlassen, wenn Sie mögen – wie gesagt es würde uns freuen. 😊

      Bis zum nächsten Mal!

      Das Team von MovingYouth – MySZ und Spiel und Action e.V.

       

       

      Share Button

      Hilfeseite Tage 16 -20

       

      Wir werden Ihnen hier nicht verraten, wie die Lösungen sind, sondern nur ein paar Tipps geben, die Sie vielleicht auf die richtige Fährte bringen!

      Hier finden Sie die Tipps für die Tage 16 – 20:

      Tag 16:

      16-1:
      Dieser Code sollte am 16´ten Tag kein Problem mehr sein. Ansonsten schaut einfach mal hier nach… 

      16-2:
      In Seglentzor tummeln sich allerlei Wesen der mystischen Welten. Elfen, Zwerge, Goblins, Orks und vieles mehr. Jedes Volk hat seine eigene Sprache und auch seine eigenen Zahlen. Das sollte könnte euch helfen, die richtige Sprache zu finden.

      16-3:
      Ihr seid im schönen Lankwitz unterwegs. Die Turmfalken machen ihrem Namen alle Ehre, da sie wirklich in einem Turm eines ganz besonderem Gebäudes wohnen. Wenn man bei der Käseglocke auf die Leonorenstraße geht und die Straße hinabschaut in Richtung Marienfelde, kann man das Gebäude sehen.

      16-4:
      Das Alchimistenalphabet ist hier wieder gefragt. Wenn Sie es nicht zur Hand haben, dann schauen Sie einfach mal hier

      16-5:
      Ihr müsst die Leonorenstraße wieder zurück, aber eurer Ziel befindet sich auf der anderen Straßenseite der Käseglocke. Das Wappen von Lankwitz ist an der Hauswand an einem besonderen Ort, wo viele Menschen es sehen, ohne es richtig wahrzunehmen, weil sie sich dafür interessieren, was die Zeit zeigt.

       

      Tag 17:

      17-1:
      Hier ist wieder eine Suchmaschine gefragt für das grosse WWW. Es geht um den Gemeindepark Lankwitz.

      17-2:
      Hier haben wir schon eine kleine Rechenaufgabe hinterlegt. Für alle, die es nicht mehr so recht wissen oder wahlweise in der Schule noch nicht hatten, die erste Aufgabe dieser Rechenaufgabe ist eine Wurzel. Die muss man ziehen (so nennt sich das). Bei einer solchen Wurzel geht es immer darum herauszufinden, welche Zahl mit sich selbst multipliziert, die Zahl ergibt, die unter der Wurzel steht. Hier ein Beispiel: √400 = 20 das heißt 20 x 20 = 400. In unserer Aufgabe ist es die 144! Welche Zahl mit sich selbst multipliziert ist 144? – Wenn diese Nuss geknackt ist, dann nur noch an Punkt- vor Strichrechnung denken und schon kann man sich die Anzahl der Beine errechnen oder halt zählen – und hier an die anderen Beine denken, die nicht zu den Tieren gehören.

      17-3:
      Noch mehr helfen als wir es schon getan haben können wir hier wirklich nicht. Befragt das große WWW! 😉

      17-4:
      Auch hier hilft nur im großen WWW nachzuschauen. Die Information habt ihr wahrscheinlich schon gefunden.

      17-5:
      Die Rechnung geht davon aus, das ihr alle Enten angelt, ohne, das eine zurückgeworfen wird. Ihr habt ausreichend Freikarten, um das dies gelingen kann. Zur Erinnerung der Prozentrechnung, hier die Formel: W= G x p / 100. Nun braucht es nur die Grauenzellen, was was ist. Ein kleiner Tipp an dieser Stelle „p“ ist immer die Zahl, wo sich das “ % “ zu gesellt. 😉

      17-6:
      Ihr hattet 30 Freikarten für das Entenangeln. Es gab 500 Enten. 20 Enten konntet ihr mit einer Freikarte angeln. Wie viele habt gebraucht, um alle 500 Enten zu angeln? Nun zieht diese Summe von den 30 ab und ihr habt die erste Zahl. Nun ist die zweite Frage, was macht die Gondel eines Kettenkarussells. Wenn ihr das nicht wisst, macht ein kleines Experiment.
      Bindet einen Knopf an einen Bindfaden. Lasst den Knopf bei ausgestrecktem Arm nach unten hängen. Macht aus dem Handgelenk leichte kreisende Bewegungen, sodass der Faden in Schwingungen kommt. Wohin bewegt sich der Knopf? Das gleiche macht auch die Gondel beim Kettenkarussell.

      17-7:
      Ihr habt schon genug für heute knobeln müssen, da dürft ihr auch mal einfach nur die Geschichte genießen. 😊

       

      Tag 18:

      18-1:
      Sucht nach einem blauen Dreieck auf einem orangefarbenen Kreis und ihr werdet fündig werden, was für Gebäude damit gekennzeichnet sind. – Ihr seid immer noch im Gemeindepark Lankwitz und das Gebäude ist südlich von euch. Wenn ihr ein wenig den Gemeindepark ran zoomt, solltet ihr es eingezeichnet bekommen.

      18-2:
      Hier ist wieder in zwei Schritten zu knobeln. Schritt 1: Übersetzen der Nachricht! Was war das noch gleich für eine Sprache? – Schritt 2: Überlegen, welcher der Räume gemeint sein könnte. Tipp: Streicht alle Räume weg, die es nicht sein können! Es wird nur einer oder zwei übrig bleiben, aber im Idealfall nur einer.

      18-3:
      Ihr seid aus dem Gemeindepark beim Restaurant Marco Polo herausgekommen. Welche Straße seid ihr dann lang gelaufen? Und wie ist der vollständige Name von dem Mann, dessen Nachname diese Straße trägt?

      18-4:
      Den Zauberspruch habt ihr heute erst bekommen. Ihr habt ihn auf der ersten Seite des heutigen Tages entschlüsselt. Schaut hier

      18-5:
      Hier gibt es nichts zum Knobeln, nur zum Lesen.   😊

       

      Tag 19:

      19-1:
      Schaut euch die Zeilen und Spalten genau an, speziell die, welche keine roten Felder hat. Schaut was sie gemeinsam haben, schaut dabei auf die Stäbchen und die Farben. Ansonsten kann unser Hinweis vielleicht auch helfen, den wir hinterlegt haben.  – Hinweis: Es sollen nur die Felder ausgefüllt werden, die rot sind, die anderen bleiben frei.

      19-2:
      Gebt die Koordinaten einfach in Googlemaps ein und ihr werdet zu einem besonderen Ort geführt. Gesucht wird die Bezeichnung des Ortes, nicht sein eigener Name.

      19-3:
      Der Code ist euch bekannt. Solltet Ihr ihn nicht mehr zur Hand haben, dann schaut doch einfach hier

      19-4:
      Der Code ist bekannt! Ihr findet ihn hier! Aber was meint es, mit den kurzen und den langen Tönen?  Der bekannteste Code an dieser Stelle ist dreimal kurz – dreimal lang – dreimal kurz! Und hilft das?

      19-5:
      Das Alchimistenalphabet. Es sollte bekannt sein, wenn nicht schaut hier… Hinweis: Bewahrt euch den Spruch auf, ihr werdet ihn vielleicht noch brauchen. 😉

       

      Tag 20:

      20-1:
      Rechnet hier in verschiedenen Abschnitten. Ein möglicher Weg wäre, erst einmal die Anzahl der Säcke, die es braucht für eine Höhe von 1,20 m  auszurechnen. Im zweiten Schritt die Anzahl der Säcke, die es braucht, um auf eine Breite von 3,00 m zu kommen. Und dann kann man ausrechnen, wenn x-Säcke die Höhe ausmachen und y-Säcke die Breite, wie viele man dann stapeln muss, da muss man dann einfach nur die x-Säcke mit den y-Säcken multiplizieren oder man addiert und addiert und addiert solange, bis es passt. – Hat man nun die Anzahl der Säcke, muss das ganze nur noch mit der Anzahl der Eimer multipliziert werden und man hat alle Zahlen beieinander.

      20-2:
      Der erste Teil:
      Das Alchimistenalphabet verfolgt euch im Moment. Wenn ihr es nicht mehr zu Hand habt, dann findet ihr es hier

      Der zweite Teil:
      Hier ist Recherche gefragt. Notiert euch die Zahlen, die hinter euren Antworten stehen, ihr werdet sie noch brauchen.

      20-3:
      Das Rätsel für diesen Code ist eine Seite zurück, die Fragen zum Königsgraben.

      20-4:
      Keine Rätsel, keine Codes! Einfach ein wenig Zeit für eine Party! 🥳

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

      Share Button

      Hilfeseite Tag 1 – 5

      Wir werden Ihnen hier nicht verraten, wie die Lösungen sind, sondern nur ein paar Tipps geben die Sie vielleicht auf die richtige Fährte bringen!

      Hier finden Sie die Tipps für die Tage 1 – 5 

      Tag 1:

      1-1:
      Denken Sie an das Lied mit der Katze und dem Schnee! Schauen Sie sich dann die Felder, in denen die Buchstaben stehen, genauer an. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang???

      1-2:
      Hier ist kombinieren gefragt und man kann nicht wirklich helfen. Ein Tipp! Streichen Sie die Zahlen weg, die nicht stimmen und dann scheibchenweise weiter! 😉

      1-3:
      Die Codierung kennen Sie schon von Tag 1-1

       

      Tag 2:

      2-1:
      Die Blume wird an einem Ort ganz in der Nähe eurer aktuellen Position ausgestellt, gepflegt und gehegt.

      2-2:
      Sucht nach dem Dritten in Verbindung mit dem was ihr übersetzen müsst (K……)

       

      Tag 3:

      3-1:
      Es wird eine Zahl gesucht, die grösser ist als 15, und kleiner als 30, sie wohnt im Bereich zwischen der 23 und 27, aber nicht direkt mit den beiden Tür an Tür!

      3-2:
      Hier fehlt was in zwei Teilen.
      Zum Text ein Tipp: In einem Lokal gibt es gleich zwei von ihnen, ebenso bei dem Baum, der vor dem Lokal steht. Das Bild von dem Lokal hat nur einen abbekommen.

      Zu den Zahlen:
      Mach die Zahlen zu Buchstaben, dann ergibt es einen Sinn. Auch hier hat jeder Buchstabe seinen Platz, den man zählen kann.

       

      Tag 4:

      4-1:
      Der Start wird signalisiert von einem roten „S“ im blauen Kreis! Schaut euch dann die Pfeile an und geht wie beschrieben über das Feld. Es wird ein Wort gebildet, was für die Königin von großer Bedeutung ist.

      4-2:
      Auch hier ist an das Lied mit der Katze und dem Schnee zu denken. Bewahrt auch diesen Code gut auf, ihr werdet ihn noch brauchen.

       

      Tag 5:

      5-1:
      Auf dem Bild sind die Flaggen der Nationen zu sehen, die zu Freunden der Berliner und auch der Deutschen wurden. Helfen kann auch herauszufinden, wie die Straße heißt in dem dieses Museum steht. „Wie aus Feinden Freunde wurden“ ist der Titel der Dauerausstellung des Museums.

      5-2:
      An dieser Stelle kann ein Übersetzer helfen. Gebt die Worte ein und ihr werdet wahrscheinlich fündig werden. Zu dem zweiten Teil habt ihr den Code ja bereits schon geknackt.

       

       

      Share Button