Bürgergespräch zum Hundeverbot am Schlachtensee

Ciao Badende oder Ciao Bello?: Bürgergespräch zum Hundeverbot am Schlachtensee

1. April 2015 – Stadtrandnachrichten

Ciao Badende oder Ciao Bello? – Unter dieser Überschrift laden Umweltstaatssekretär Christian Gaebler und Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto für Mittwoch, 15. April, zu einem Bürgergespräch zum sogenannten Hundeverbot an Schlachtensee und Krumme Lanke ein.

Die Menschen, die den Schlachtensee und die Krumme Lanke aufsuchen, haben unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse. Was genau bewegt die Menschen bei diesem Thema? Gelingt es, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander zuzuhören? Wie sollte ein Interessenausgleich funktionieren, bei dem alle Erholungssuchenden sich den Grunewald teilen? Um diese und weitere Fragen soll es gehen.Markl-Vieto dazu: „Ich bekomme Post von Gegnern und Unterstützern der klaren Regelungen zu den Badestellen Schlachtensee und Krumme Lanke und war zudem selbst gern mit meinem Hund Emma am Schlachtensee unterwegs. Daher kann ich nachvollziehen, dass es schwerfällt langjährige Gewohnheiten umzustellen.”

Das Bürgergespräch beginnt um 19 Uhr im Henry-Ford-Bau, Garystraße 35.

Weitere Informationen zum Verbot gibt es unter www.bhskl.de.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA *