Bericht vom Runden Tisch März 2015

20150305_081735Ein spanndendes Thema erwartete die zahlreichen Teilnehmer des Runden Tisches Lankwitz-Südende die noch nicht die Grippe abbekommen haben oder schon erfolgreich gemeistert hatten. „Schenkökonomie“ oder auch „Die Kultur des Schenkens“ stand auf der Tagesordnung.  Zu Gast war Hr. N. der das Thema bei dem ersten Marktplatz der Ideen 2013 eingebracht hatte, und dann durch lange Krankheit es leider nicht weiter verfolgen konnte. Er referierte kurz was sich Grundsätzlich hinter der Idee der Schenkökonomie verbirgt. Ein Grundgedanke ist das jeder Mensch etwas hat was er schenken kann. Hierbei handelt es sich nicht um Materielle Dinge, sondern eher um Ressourcen und Fähigkeiten die jeder einzelne in sich birgt. Ebenso hat jeder auch Wünsche, wo er Hilfe oder Begleitung braucht. Packt man diese beiden Dinge zusammen hat man den Kerngedanken schon gefasst. Im Bereich der Science Fiction zeigt uns Star Trek wie das Leben ohne Geld funktionieren kann, aber auch in anderen Ländern bei Naturvölkern wird dieser Gedanke seit Generationen mit Erfolg gelebt. Es kann funktionieren, auch wenn es ersteinmal sehr utopisch klingt. Wie ist nun die konkrete Idee und wie muss man es sich vorstellen? An dieser Stelle ein Beispiel:

Herr A. ist Handwerklich geschickt und hat auch das Nötige Werkzeug um kleinere Reperaturen im Haushalt erledigen, was er nicht kann ist Fensterputzen, da würde er sich unterstützung wünschen. Frau B kocht sehr gerne und würde sich wünschen das ihr 20140323_142840jemand bei Einkaufen von Getränken hilft. Frau C geht putzt gerne Fenster, und hat eine Tochter die schon in die Oberschule geht und die am Nachmittag sich das Essen alleine warm machen muß, da Frau C. arbeitet, da würde sie sich eine Lösung für ein oder zwei mal die Woche wünschen, Nun kommen diese 3 Personen zusammen mit ihren Ressourcen und Wünschen. Herr A. sagt zu Frau B. er würde ihr die Einkäufe nach Hause bringen. Frau C. bietet Herr A. an seine Fenster zu putzen und  Frau B. läd die Tochter von Frau C. einmal die Woche zum Mittagessen ein nach der Schule. – Keiner tut etwas direkt für den anderen der ihm geholfen oder einen Wunsch erfüllt hat etwas. Der Dank ist ein „Danke Schön“. Die Basis eines solchen gegenseitigen schenken und wünschen ist Vertrauen. Wir möchten niemanden Fremden in unsere Wohnungen oder Häuser lassen. Aus diesem Grund muß es auch ersteinmal wachsen, man muss sich kennenlernen und es muß Vertrauen entstehen. Der Runde Tisch hat beschlossen die Idee zu unterstützen und es wird im Rahmen des Kiezfestes am 30. Mai und im Rahmen des Marktplatz der Ideen am 19. und 20.6. einen Infostand geben, sowie eine Tafel wo interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre „Schenken“ und „Wünsche“ eintragen können. Die ersten Treffen werden dann im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke stattfinden, von dort aus wurde ein Raum zugesagt. Eine Idee darf wachsen und wird sich wahrscheinlich auf dem Weg noch verändern und Sie haben die Möglichkeit das ganze zu unterstützen und mit zum laufen zu befähigen. Wir halten Sie auch hier über den Blog auf dem laufenden. Es ist auf jeden Fall eine Riesenchance für die Menschen in unserem Kiez, sich zu begegnen, zu unterstützen und kennenzulernen.

20150216_155100Im weiteren Verlauf des Runden Tisches wurde über die „Expeditionstour“ für den Spielplatz der Generationen berichtet, wo wir hier im Blog ausführlich geschrieben haben. Wir haben die ersten Überlegungen vorgestellt und Erkenntnisse weitergegeben. Frau D.G. hat in der Zwischenzeit mit dem Landessportbund Kontakt aufgenommen und Herr Hinz wird zu einem der nächsten Runden Tische eingeladen um das Projekt mit seinem Fachwissen zu unterstützen. Im Gespräch wurde die Idee rein sich mal Naturnahe Spielplätze anzuschauen und zu überlegen ob das auch eine Variante wäre. Diese Idee wird aufjedenfall aufgegriffen, aber vielleicht nicht für den Spielplatz der Generationen, sondern für den Brachliegenden Spielplatz nebendran. Wir werden berichten.

20141228_154923Im weiteren wurde kurz über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für das Kiez Fest und den Marktplatz der Ideen berichtet. Die Vorbereitungen für das Kiez-Fest laufen an. Die Anmeldeformulare werden in den nächsten Tagen verschickt. Es werden Ideen gesammelt für Aktivitäten rund um das Kiez-Fest. Wenn Sie eine Idee haben dann schreiben Sie es einfach in den Kommentar dieses Berichtes. Für den Marktplatz der Ideen ist zu berichten das wir für die Themenstunden fast alle Begleiter schon zusammen haben, es sind eingeladen und zugesagt:

  • Herr Norbert Kopp -Bezirksbürgermeister und Leiter der Abteilung Personal, Finanzen und Wirtschaftsförderung
  • Herr Michael Karnetzki – stellvertretender Bezirksbürgermeister und Leiter der Abteilung Immobilien und Verkehr
  • Frau Mark-Vieto – Bezirksstadträtin für die Abteilung Jugend, Gesundheit, Umwelt und Tiefbau
  • Frau Richter-Kotowski – Bezirksstadträtin für die Abteilung Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste
  • Frau Alexandra Arndt und Frau Ines Müller – Präventionsbeauftragte der Berliner Polizei Abschitt 45 und Abschnitt 46
  • Frau Manuela Salpius – Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf – Ordnungsamt – Jugendschutzkontrollen und Nichtraucherschutz

Weitere Gäste die noch eingeladen werden sollen sind das Jugendamt Steglitz-Zehlendorf und die Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Wenn Sie noch einen Wunsch haben nach einen Gast aus einem bestimmten Themenbereich, dann auch hier die bitte schreiben Sie es in den Kommentar dieses Berichtes.

Ein kurzes Thema unter dem Punkt Verschiedene war die Abbiegesituation am LIO. Wir werden uns das anschauen und darüber einen eigenen Artikel verfassen in den nächsten Tagen.

Es war ein schöner vielfältiger Runder Tisch, mit vielen interessanten Beiträgen und Informationen. Der nächste Runde Tisch tagt am 15.04.2015 um 18.00 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke und wir würden uns freuen auch Sie begrüßen zu dürfen.

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.