Der Runde Tisch OnTour

20150216_122514

Am 16.02.2015 war der Runde Tisch Lankwitz-Südende on Tour um sich verschiedene Aktionspielplätze in Berlin anzuschauen. Start war um 12 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke. Durch die freundliche unterstützung von Hr. Schäfer aus der Jugendwerkstatt Ostpreußendamm und dem Jugendamt Steglitz-Zehlendorf hatten wir einen Transporter zur Verfügung incl. Hr. Schäfer als Fahrer. Das machte die ganze Tour noch schöner.

bild3Nun aber zum Bericht vom Tag. Start war wie geschrieben die Käseglocke. Von da aus führte uns der Weg zum Mehrgenerationshaus Phoenix am Teltowerdamm in Steglitz-Zehlendorf. Vor Ort hat uns der Leiter der Einrichtung, Tim Lehmann, viele Fragen beantwortet, über die Geräte, die Frequentierung, die Anschaffung und und und. Auf dem Gelände des Phönix stehen insgesamt 4 Geräte der Firma „Playfit“ die für alle frei zugänglich sich. Der Untergrund der Geräte sind Steinplatten, die in eine Wiese eingebunden sind. Die Geräte sind stabil und matt geschliffenem Edelstahl.

bild5Vom Mehrgenrationshaus Phoenix ging es nach Spandau. Dies war besonders schön, weil unsere Route uns über die Havelchaussee  führte. An dieser Stelle kam auch die Sonne raus, was die Fahrt durchs „Grüne“ noch schöner machte. Unser Ziel in Spandau war das Falkenhagener Feld, wo die Gewobau im Rahmen einer Neugestaltung eines ihrer Wohnsiedlungen einen „Aktivspielplatz“ gebaut hat. Insgesamt 5 Geräte stehen in eigenen Kuhlen die mit RIndenmulch gefühlt sind. Die Geräte sind von der Firma „VitaGym“, sind verzinkt und pulverbeschichtet.

20150216_155100Weiter ging die Tour in die Jugfernheide, wo leider nicht $klar war wo der Parcour genau ist, und wir die Suche wegen Zeit und Kälte abgebrochen haben und lieber weiter zum Lietzensee gefahren sind. Die 5 Geräte sind alle so aufgestellt das man einen Blick auf dem See beim Sporttreiben hat. DIe Geräte sind von der Firma „Play-Fit“ stehen teilweise auf einer Steinplattenumrandung und sind grossflächig mit Rindenmulch umgeben.

20150216_161515Nächste und letzte Station war der Preußenpark am Fehrbeliner Platz. Es war der größte Parcour den wir besucht haben. Insgesamt 8 Gerät, auf einer mit Rindenmulch bedeckten Fläche im Kreis. Die Geräte waren ebenfalls von der Firma „Play-Fit“. Die Geräte sind im Kreis aufgestellt, sodass am sich beim trainieren sehen und unterhalten kann wenn man mag. Der Platz ist ein bißchen abseits in einem kleinen geschützten Platz der von niedrigen Hecken umgeben ist.

Im Anschluss an die Tour haben wir im der Kinder-, Jugend- und Familientreff Käseglocke einen leckeren Kaffee bekommen und eine kurze Auswertung von dem gesehenen gemacht. Unser Fazit ist ist wir haben nun eine viel bessere Vorstellung von dem was wir uns wünschen. Was davon realisierbar ist muß nun geklärt werden. Hier die wichtigsten Eckpunkte:

  • Rindenmulch als Untergrund auf die gesamte Fläche, weil es ein angenehmes 20150216_125017Laufgefühl vermittelt
  • mindestens ein Gemeinschaftsgerät, wo zwei Menschen zeitgleich trainieren können
  • Bänke in der Nähe, und ggf. auch einen Tisch, damit das Begegnen gelingen kann, und die Menschen auch die Möglichkeit haben sich zwischendurch auszuruhen
  • die Geräte zueinander gewand, damit die Sportler sich sehen und kennenlernen können
  • Hinweisschilder
    • zu der Benutzung der Geräte in Groß und sichtbar
    • für die Sponsoren
    • zur Haftung
  • Papierkörbe
  • Beleuchtung des Platzes und Weges, für ein gesteigertes Sicherheitsgefühl

Es war eine tolle Tour! Und hier nochmal ein paar Fotos für den besseren Überblick:

Share Button

2 Gedanken zu „Der Runde Tisch OnTour

  1. Pingback: Kiez-Report zur “Expeditionstour – Spielplatz der Generation” | Zukunft Lankwitz

  2. Pingback: Bericht vom Runden Tisch März 2015 | Zukunft Lankwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.