Archiv des Autors: Silvia Härtel

Tag 24-1

Den schwarzen Federn folgend, nehmt ihr die Verfolgung von dem Dieb auf, der den Messwein gestohlen und den Pfarrer eingesperrt hat. Ihr habt die starke Hoffnung, dass es sich um ein und die  selbe Person handelt, die auch den Kristall gestohlen hat. Die schwarzen Federn von den wohl selbstgebastelten Flügeln, wie der Pfarrer euch verraten hat, sind ein starkes Indiz. Der Dieb, der von den Dunklen beauftragt wurde, hatte im Bäkepark auch solche schwarzen Flügel an, bevor er euch entwischt ist. Er hatte sie zwar weggeworfen, aber vielleicht hat er sich neue gebaut? 

Der Spur folgend führt sie euch am Saaleckplatz vorbei, zur Schütte-Lanz-Straße. Hier werden die Federn immer weniger. Da vorne ist eine weitere und da beim Eingang zum Lilienthal Park auch.

 


Im Park angekommen schaut ihr euch erstmal um, aber ihr seht keine weiteren Federn mehr. Was jetzt ? Da! Da oben am Denkmal ist der Dieb und er versucht anscheinend wieder zu fliegen. Ihr rennt zu den Stufen des Lilienthal-Berges, wo ihr beinahe einen Mann mit seinem Pudel umrennt.

Am Ende der Treppe lauft ihr wieder, wie im Alliiertenmuseum, gegen eine unsichtbare Mauer. Euer Ring leuchtet hell. Und es erscheint eine Nachricht…

 

 

 

Gebt die Zahlen die hinter euren Antworten stehen, wie folgt ein…
Beispiel:   7-5-1-….

 

 

 

 

 

 

 

 

Share Button

Tag 23-1

Nachdem ihr der Dienerin Luisa die magischen Steine gegeben habt, verabschiedet sie sich von euch. Auch von der kleinen Hexe Meyra, die uns sehr geholfen hat, verabschiedet ihr euch, doch sie hält euch noch einen Moment auf. „Wartet, ich habe noch etwas für euch, was echt cool ist und euch vielleicht nützlich sein wird. “Sie nimmt ihr kleines Büchlein hervor, schreibt etwas schnell auf eine leere Seite, die sie dann mit einem Ruck herausreißt und euch reicht.

„Ein Zauberspruch?“ fragt ihr sie. „Ja er kann jemanden für kurze Zeit erstarren lassen. – Nun muss ich mich aber beeilen. Ich will noch mal zur Kadettenanstalt, ich muss da was für unsere Direktorin abholen. Ich fahr doch so gern mit der Straßenbahn!“ Sie lacht kurz auf und düst dann auch schon los. Ihr ruft ihr noch einen Dank hinterher und da ist sie auch schon verschwunden zur Haltestelle der Straßenbahn. 

Wenn sie die Bahn noch erwischt, wie lange fährt sie dann?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share Button

Tag 22-1

Wie ihr Euch schwer errätselt habt, müsst ihr zum Kranoldplatz um die magischen Steine zu finden, aber wie sehen diese Steine nur aus? Gab es dazu irgendeinen Hinweis? Naja ihr werdet sie schon finden und zur Not, hilft euch sicher auch euer Ring, der mal wieder verdächtig anfängt zu leuchten. Schon wieder habt ihr das Flackern in der Atmosphäre überhaupt nicht spüren können. Ohje, das ist wirklich kein gutes Zeichen. Die Zeit drängt immer mehr.

Wie ihr da so die Amalienstraße in Richtung Kaiser-Wilhelm Straße entlang lauft, fällt euch plötzlich ein kleines Mädchen auf, die auf einem abgesägten Baumstumpf sitzt. Ihre in lustigen bunten Schuhen steckenden Füße baumeln hin und her, während sie in einem kleinen Büchlein liest. Als sie eure Schritte hört, schaut sie auf und ihre Augen werden riesengroß. Mit einem Satz springt sie vom Baumstumpf und läuft euch mit ihren wippenden Zöpfen und einem viel zu großem Spitzhut entgegen.

„Hallo, ihr seid die Menschen von Moving Youth, über die gerade alle reden oder? Oh wie cool, dass ich euch treffe. Werdet ihr gegen den dunklen König kämpfen? Habt ihr den Kristall schon gefunden? Kann ich ein Autogramm haben? Das ist sooooo cool.“ plappert sie voller Aufregung und hüpft dabei von einem Bein auf das andere. Ihr wollt ihr gerade antworten, da plappert die Kleine schon weiter. „Jetzt habe ich mich garnicht vorgestellt. Ich bin Meyra und ich bin Schülerin an der Hexenschule. Ich bin erst im ersten Jahr aber ich bin schon total gut wirklich. Soll ich euch was zeigen?“ Damit holt sie aus ihrem Umhang einen kleinen Zauberstab hervor, schwenkt ihn einmal und murmelt dabei unverständliche Worte und plötzlich bewegt sich der Blätterhaufen, der am Staßenrand liegt. Meyra kreist einmal mit ihrem Zauberstab und die Blätter nehmen die Gestalt von einem Schmetterling an. Der Blätter-Schmetterling fliegt etwas 2 Meter hoch in die Luft, bevor er mit einem leisen Puff wieder verschwindet und die Blätter in einem Schwall auf euch fallen.

Wieviele Blätter sind Euch auf den Kopf gepurzelt?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share Button